| 00.00 Uhr

Emmerich
Im niederländischen Lottum ist bald wieder Rosenfest

Emmerich. Die Kirche von Lottum nahe Arcen ist beim alle zwei Jahre stattfindenden Rosenfestival einer der Höhepunkte der Veranstaltung. Die Designer Johan Martens und Ria Nijssen haben diesmal eine völlig neue Atmosphäre in der Kirche geschaffen, in der eine buchstäblich blumige Modenschau über die Bühne geht.

Mehr als 40 Freiwillige, neun Floristen und fünf Mitarbeiter sorgen seit Oktober vergangenen Jahres dafür, dass die Kirche wieder einer der Höhepunkte des Rosenfestivals wird. Für die Dekoration, die bis unter das Kirchendach reicht, werden nicht nur etwa 35.000 Rosen, sondern auch Hortensien, Orchideen, Buxus und viele andere Materialien verwendet.

Die größte Herausforderung in diesem Jahr ist aber der blumige Laufsteg. Neben verschiedenen Kleidern aus einer Modekollektion werden auch drei Kleider aus Blumen präsentiert - eine echte Seltenheit in den Niederlanden. Das bedeutet viele Stunden Arbeit für Floristen, Visagistin und Friseurin - natürlich auch für die begeisterten Models.

Alle zwei Jahre wird die Innenstadt von Lottum anlässlich des Rosenfestivals mit unzähligen Blumen geschmückt. Millionen Rosenknospen werden in Mosaiken, Modellgärten und prachtvoll verzierten Objekten verarbeitet. Eine Gartenmesse, Rosen- und Blumenbindevorführungen sowie zahlreiche Informationen über Gewächshaus- und Freilandrosen vervollständigen das Programm, das von rund 50.000 Besuchern wahrgenommen wird.

Das Rosenfestival findet von Freitagabend, 12. August, bis Montag, 15. August, statt. Tickets können ab sofort online unter www.rozendorp.nl/tickets bestellt werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Im niederländischen Lottum ist bald wieder Rosenfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.