| 11.33 Uhr

Hundehalter in Sorge
In Isselburg verteiltes Fleisch war ungiftig

Emmerich. Am vergangenen Freitag haben Hundehalter an verschiedenen Stellen entlang der Liederner Straße in Isselburg Fleisch gefunden. Es bestand der Verdacht, dass es sich dabei um Giftköder handeln könnte. Nun gibt die Stadt Entwarnung.

Insgesamt wurden an zehn bis 15 Stellen an der Straße am Schüttensteiner Wald rund sieben Kilogramm Fleisch gefunden. Wie die Stadtverwaltung nun mitteilte, wurde das Fleisch auf giftige Substanzen untersucht. Dabei sei nichs festgestellt worden.

 

(lsa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Isselburg: Verteiltes Fleisch war ungiftig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.