| 00.00 Uhr

Emmerich
Janek Brücker sicherte sich den Titel

Emmerich: Janek Brücker sicherte sich den Titel
Der Regen warf das Programm zwar ein bisschen durcheinander, dennoch war gestern die Stimmung beim Landesschützenfest in Hüthum bestens. FOTO: Markus van Offern
Emmerich. Rund 850 Schützen aus sechs von sieben Bezirksverbänden nahmen am Landesschützenfest teil, das die Hüthumer St. Georg-Schützen am Sonntag ausrichteten. Von Monika Hartjes

Sonntag 16.34 Uhr: Mit dem 82. Schuss fällt der Holzvogel herunter, und Janek Brücker von der St. Johannes Bruderschaft Grietherbusch ist neuer Landesschützenkönig 2016. Er setzte sich gegen 36 Mitbewerber, darunter drei Schützenköniginnen, durch. Die Freude war groß. "Ich bin glücklich. Aber auch ein bisschen nervös, weil ich keine Ahnung habe, was auf mich zukommt", sagte der 23-jährige Informatikkaufmann. "Ich hatte so etwas im Gefühl", freute sich seine Freundin und Königin Nane Schwarzkopf.

Am Sonntag luden die Hüthumer St. Georg-Schützen zum Landesschützenfest ein. Rund 850 Schützen aus sechs von sieben Bezirksverbänden nahmen teil. "Wir freuen uns, dass alles gut abgelaufen ist und vor allem auch das Wetter mitmachte", sagte Rudi Venhoven, stellvertretender Geschäftsführer der St. Georg-Schützen. Nur der Gottesdienst am Morgen, den der Diözesan-Jungschützen-Präses Theo van Doornick mit den Schützen auf dem DJK-Sportplatz feierte, musste aufgrund eines Regenschauers etwas verkürzt werden. Danach fielen nur noch wenige Tropfen und es zeigte sich die Sonne, so dass der Umzug durchs Dorf trocken verlief.

Beim Vogelschießen schoss Michael Kalker von St. Sebastianus Kevelaer den Kopf, Michael Fichte von St. Sebastianus Kervenheim-Kervendonk den Reichsapfel, Herbert Maasen von der Georgius Gilde Goch das Zepter, Michael Schacht von St. Josef Haldern den rechten und Hans-Jürgen Lindeboom von St. Antonius Vrasselt den linken Flügel. Neue Landesjungprinzessin wurde Carolin Bonn von St. Brigitten Marienbaum. Den Kopf schoss Christiane Teloh von St. Josef Haldern, den rechten Flügel Christian Paas von "Vereinigte Wankum-Wachtendonk" und den linken Flügel Lukas Schweren von St. Antonius Kevelaer.

Simon Strumpen von St. Johannes und Martini Wachtendonk ist der neue Landesschülerprinz 2016. Den Kopf holte die amtierende Diözesan-Schülerprinzessin Anna-Lena Messing von St. Irmgardis Esserden, den rechten Flügel Andre Lamers von St. Quirinus Vehlingen und den linken Lina Bockting von St. Lambertus Appeldorn.

Auf dem Schulhof der St. Georg-Grundschule fanden die Wettbewerbe im "Wertungsfahnenschwenken Niederrheinische Art" statt. 26 Gruppen mit insgesamt 97 Fahnenschwenkern nahmen teil. In der Schülerklasse gewann St. Sebastianus Kevelaer II, Zweiter wurde St. Michael Saalhoff, Dritter St. Josef Haldern. St. Hubertus Reichswalde wurde Sieger in der Jugendklasse, St. Hubertus Kehrum belegte Platz 2, St. Maria Magdalena Boeckelt Platz 3. Bei den Senioren hieß der Sieger ebenfalls St. Hubertus Reichswalde, es folgten St. Antonius Hönnepel und St. Quirinus Millingen. Die Hüthumer Schützen hatten bestens für ihre Gäste gesorgt - allein über 70 Kuchen gebacken - und waren mit vielen Helfern aus den Schützenzügen, der DJK und der Hüthumer Narrengemeinschaft unterwegs. Neben den Schieß- und Fahnenschwenkerwettbewerben fanden verschiedene Aktivitäten für Kinder und Jugendliche statt. An der Spielstraße, unter anderem mit Torwandschießen, Leitergolf und "Heißem Draht", gewann Milan Kühn, Zweiter wurde Sören Pliester, Dritter Louise Becker - alle drei aus Hüthum. Beim Lasergewehr-Schießen bis zwölf Jahre siegte Louise Becker vor Markus Willikonsky und René Scheers. Auf einem Fahrsimulator konnten sich die Zwölf- bis 16-Jährigen messen, beim Armbrustschießen durften Jugendliche ab 16 Jahren teilnehmen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Janek Brücker sicherte sich den Titel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.