| 00.00 Uhr

Rees
Känguru: Martin Lehmkuhl "springt" auf dritten Platz

Rees. Der Wettbewerb "Känguru der Mathematik" erbrachte ein hervorragendes Ergebnis. In fast 60 Ländern nahmen jüngst insgesamt sechs Millionen Schüler an einem mathematischen Multiple-Choice-Wettbewerb, genannt "Känguruwettbewerb", teil. Die besten 850 000 Schüler aus mehr als 10 300 deutschen Schulen stellten sich den 30 kniffeligen Problemen.

Känguru der Mathematik ist eine Veranstaltung, deren Ziel die Unterstützung der mathematischen Bildung an den Schulen ist, die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik wecken und festigen und durch das Angebot an interessanten Aufgaben die selbstständige Arbeit und die Arbeit im Unterricht fördern soll.

In diesem Jahr ergab die Auswertung eine erfreuliche Spitzenleistung: Martin Lehmkuhl aus der Klasse 7c der Realschule Rees erreichte mit 99,75 Punkten in der deutschlandweiten Jahrgangswertung von 95 410 Schülerinnen und Schülern der Klasssen 7 den dritten Rangplatz. Zu dem gewann er mit dem weitesten "Kängurusprung" (das heißt, der größten Anzahl von aufeinanderfolgenden richtigen Antworten) ein T-Shirt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: Känguru: Martin Lehmkuhl "springt" auf dritten Platz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.