| 09.11 Uhr

Karneval in Emmerich
Bordell-Kugelschreiber als Kamelle beim Kinderkarneval

Karneval in Emmerich 2017: Bordell-Kugelschreiber als Kamelle beim Kinderkarneval
Kugelschreiber dieser Art warfen die Zugteilnehmer. FOTO: hg
Emmerich. Werbung für ein Bordell im Kinderkarneval: Wer brachte die Kugelschreiber vom "Lekkerding" beim Karnevalszug in Emmerich-Elten unters Volk? Die Organisatoren wissen es selber nicht und wollen das herausfinden. Von Christian Hagemann

Zugteilnehmer des Eltener Kinderkarnevals haben von ihrem Wagen aus Werbematerial eines Bordells in Emmerich geworfen. Gefangen haben die Kugelschreiber mit der Aufschrift "FKK-Lekkerding" und der Adresse, E-Mail-Adresse und Telefonnummer des Bordells natürlich eine Menge Kinder. Deren Eltern waren abends beim Anblick der "Beute" ihrer Kinder nicht sehr erfreut.

Das Ehepaar Meisters aus Elten gehört zu den Organisatoren der Veranstaltung und war mehr als überrascht. "Wir wussten davon nichts. Wir werden jetzt nachforschen, wer da geworfen hat und mit den Leuten sprechen, dass so etwas nicht geht." Meisters gehen davon aus, dass sich die Jugendlichen und jungen Leute, die beim Zug mitmachen und sich selbst um den Bau ihrer Wagen und das Wurfmaterial kümmern, nichts dabei dachten.

Der Vorfall erinnert an eine Jugendmannschaft eines Fußballvereins in Emmerich, die vor Jahren auf ihren Trikots Werbung machte für den Vorgänger eben jenes Etablissements. Damals zogen die Verantwortlichen die Shirts aus dem Verkehr. 

Was zum Teufel habe ich da gefangen? Hier gibt es die schrägste Kamelle von den Karnevalszügen aus der Region.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Karneval in Emmerich 2017: Bordell-Kugelschreiber als Kamelle beim Kinderkarneval


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.