| 00.00 Uhr

Rees
Karnevalisten gehen auf große Tour

Rees: Karnevalisten gehen auf große Tour
Und alle so "Helau": Los ging es mit einem Sektempfang zum Sessionsauftakt im Bürgerhaus. FOTO: van Offern, Markus (mvo)
Rees. Aus Haldern, Haffen, Isselburg, Emmerich und natürlich Rees kamen die Jecken, die am Wochenende auf dem Narrenschiff feierten. Zuvor wurde an Land - im Bürgerhaus - auf die fünfte Jahreszeit angestoßen. Von Sabrina Geerts

Am Samstag begaben sich die Karnevalisten aus Rees und den umgebenden Ortsteilen auf ihre traditionelle Bootstour auf dem "Narrenschiff". An der von Kalli Mey und Manni Beresheim organisierten Veranstaltung nahm alles teil, was im Reeser Karneval Rang und Namen hat. Auf der Gästeliste ganz oben standen die Prinzenpaare und ihr Gefolge. Prinz Andi II. und Prinzessin Christina I. aus Haldern, Prinz Marvin I. und Prinzessin Ina I. aus Haffen, Prinz Michael I. und Jutta I. aus Isselburg sowie die Gäste von Emmericher Geck Prinz Michael III. und Elke II. gaben sich die Ehre. Außerdem waren Vertreter der Vereine aus Bienen, Millingen, Mehr, Rees und Empel mit von der Partie. Für Musik und Stimmung sorgte der Fanfarenzug Praest.

Bevor es auf große Fahrt ging, lud der Bürgermeister Christoph Gerwers zum Sektempfang ins Bürgerhaus. "Rees bleibt bunt" war das Thema seiner diesjährigen Rede. Damit spielte Gerwers auf den neu umgestalteten Markplatz an, dessen neuen Mittelpunkt der kunterbunte Schriftzug Rees bildet. Trotz all der Diskussionen im Vorfeld und der grundsätzlichen Skepsis gegenüber Neuerungen seitens der Bürger sei das Projekt ein voller Erfolg. ebenso wie die Karnevalsvereine bringe der neue Marktplatz nun etwas Farbe ins Stadtleben. Um den Karnevalisten das ganze Projekt schmackhaft zu machen, gab es für alle eine bunte Mischung Pralinen - mit Hochprozentigem gefüllt.

Ein Thema, das den Karnevalisten wesentlich mehr unter den Nägeln brannte als der neue Marktplatz, war das neue Schwimmbad, das nach langen Reparaturarbeiten, zahlreichen Wasserproben und viel Hin und Her am Freitag endlich wieder geöffnet werden konnte. "Beim Probeschwimmen hat unser Bürgermeister wohl das Wasser verseucht", ulkte Bernd Börgers vom Halderner Karneval.

Damit es für Badespaß in Rees zukünftig endlich eine zuverlässige Alternative zum Stadtbad gibt, haben die Karnevalisten ein kleines Planschbecken mitgebracht. Dieses "kleine Stadtbad" sollte Gerwers dann aufbauen und feierlich eröffnen. Der Bürgermeister gab an der Fußpumpe alles und das Becken nahm langsam Formen an. Die ersten Beobachter bereiteten sich schon darauf vor, das Wasser heranzuholen, bis das Projekt ins Stocken geriet. Es knallte laut, und die Luftpumpe sprang in zwei Teile. Ein gefundenes Fressen für die jecken Gäste. "Der kriegt einfach jedes Schwimmbad kaputt", scherzte Börgers und sorgte für Gelächter.

Das Festprogramm im Bürgerhaus endete mit einem flotten Gardetanz der Funkenmariechen aus Empel, die zu einem Abba-Medley die Beine schmissen. Gemeinsam zogen die Karnevalisten ab, um auf dem Schiff die fünfte Jahreszeit einzuläuten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: Karnevalisten gehen auf große Tour


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.