| 00.00 Uhr

Rees
Katholische Frauen ehren zahlreiche Mitglieder

Rees. "Wie im Himmel" lautet der Titel eines schwedisch-dänischen Musikfilm-Dramas - ein Film über Musik, die Liebe und das Leben an sich. Unterhaltsam und mit einer guten Prise Gesellschaftskritik erzählt er vom gefeierten Dirigenten Daniel Daréus und seiner Liebe zur Musik und wie sie die Herzen der Menschen zu öffnen vermag. Während eines Konzerts erleidet er einen Herzinfarkt. Den Film "Wie im Himmel" wollen die kfd-Frauen aus Rees im November zeigen - das teilte deren Vorsitzende Andrea Bucksteeg bei der Jahreshauptversammlung im Kolpinghaus mit.

Die Jahreshauptversammlung hatte mit einer Messe in St. Mariä Himmelfahrt begonnen, die unter dem Leitgedanken "Mit Maria von Magdala dem Auferstandenen entgegen" stand und von Präses Carsten Franken zelebriert wurde. Im Anschluss wurde gemeinsam gefrühstückt.

Im Mittelpunkt der Versammlung stand die Ehrung zahlreicher Jubilare. Zudem wurden die Helferinnen Renate van Tilburg und Hedwig Schenk verabschiedet. Ihnen wurde gedankt mit einem Geschenkgutschein und einer Orchidee. Ihre Bezirke werden künftig von Ursula van Gemmeren und Heike Beyer betreut. Als Kassenprüferin wird, nachdem Hildegard Braem ihren Abschied mitgeteilt hat, künftig Gabi Hövelmann fungieren.

Das neue Vereinsjahr steht unter dem Leitgedanken "Frauen. Macht. Zukunft". Ein gutes Motto auch für den Auftakt des Veranstaltungsreigens, der mit dem Tag der Diakonin am 27. April, 19 bis 20 Uhr, in St. Lambertus Appeldorn beginnt. Weitere Aktivitäten: 10. Mai, 18 Uhr, Maiandacht, Frauen werden gebeten, eine Blume mitzubringen; 28. Juni, Friedensgebet in der St. Martinus-Kirche Elten, Veranstalter ist das Dekanat Emmerich; 15. August, 14 Uhr, Radtour zur Fatima-Kapelle in Appeldorn. Zudem soll es wieder einen Familienausflug geben. Zeit und Ziel sind noch nicht festgelegt. Weiterhin ist am 14. Oktober im Bürgerhaus Rees einen Kabarett-Abend mit den Schlampampen geplant. Hinter den Schlampampen verbergen sich acht Damen in den besten Jahren, die tanzen und singen, ihre Themen reichen von A wie Abnehmen bis Z wie Zickenkrieg. Veranstalter des vergnüglichen Abends ist das Dekanat Emmerich.

Geehrt wurden für langjährige Mitgliedschaft: Renate Arendsen, Marie-Luise Kaak, Annegret Kremer, Gabriele Pickmann, Vera Pohle, Brigitte Reiche, Irmgard Tönnissen, Anneliese van Acken (alle 25 Jahre); Elisabeth Bongers und Anna Deyck (beide 50 Jahre); Paula Frücht und Agnes van Merwyk (beide 60 Jahre). Andrea Bucksteeg und Präses Carsten Franken überreichten den Geeherten eine Blume sowie eine Urkunde des kfd-Bundesverbandes.

Die kfd Rees zählt 356 Mitglieder (Stand 31. Dezember 2016).

(rau)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: Katholische Frauen ehren zahlreiche Mitglieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.