| 00.00 Uhr

Neue Führung
"Keller, Kerker, Kasematten"

Neue Führung: "Keller, Kerker, Kasematten"
Rees. Ab 2016 hat Rees wieder ein Gefängnis. Im Weißen Turm in der Nähe des Westrings soll der ehemalige Kerker für eine neue Städtetour geöffnet und mit Stroh, Ketten, Pritsche und Nachttopf ausgestattet werden. "Keller, Kerker, Kasematten" heißt das Programm, das der Reeser Nachtwächter Heinz Wellmann erarbeitet hat.

Dafür wird er auch in eine neue Rolle und ein neues Gewand schlüpfen. Die Tour führt erstmals auch in die sonst verschlossenen mittelalterlichen Kasematten unter einem Mietshaus an der Hohen Rheinstraße.

Weitere neue Touren, die Kulturamtsleiter Ludger Beltermann jetzt dem Kulturausschuss vorstellte, konzentrieren sich auf die jüdische Geschichte der Stadt Rees sowie auf die katholische und evangelische Kirche im historischen Stadtkern. Eine dritte Tour (mit Fahrrad) führt zu allen Kirchen im Reeser Stadtgebiet und ist entsprechend zeitintensiver.

(ms)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neue Führung: "Keller, Kerker, Kasematten"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.