| 00.00 Uhr

Emmerich
Kirche geht ins Museum

Emmerich: Kirche geht ins Museum
Dalís Darstellung des letzten Abendmahls - eines von vielen religiösen Werken, die derzeit in Emmerich zu sehen sind. FOTO: M. Balser
Emmerich. Am kommenden Sonntag findet im PAN-Kunstforum ein besonderer Gottesdienst statt. Pfarrer de Baey widmet sich in seiner Predigt dem Künstler Dalí und dessen religiösem Werk. Im Anschluss findet ein Bürger-Tag im Museum statt. Von Markus Balser

Weit mehr als 4000 Besucher haben bislang die Dalí-Ausstellung im PAN-Kunstforum gesehen. Am Sonntag werden noch einige dazu kommen. Dann nämlich feiert die Seelsorgeeinheit St. Christophorus/St. Johannes der Täufer im Multifunktionsraum im ersten Stock des Museums die Heilige Messe. Unter der Überschrift "Dalí, Christus, Glaube" widmet sich Pfarrer Bernd de Baey auch dem Künstler Salvador Dalí und dessen religiösem Werk. Im Anschluss findet ein Bürgertag im PAN statt. Nachdem Kuratorin Christiane van Haaren in das Werk des surrealistischen Künstlers eingeführt hat, können sich alle Besucher die Ausstellung bei freiem Eintritt anschauen.

Die Idee zum Gottesdienst im PAN-Kunstforum war in der Projektwerkstatt der Seelsorgeeinheit entstanden, die sich mit neuen Wegen für die Kirche beschäftigt. Der Vorschlag, einen Gottesdienst mit der Kunst Dalís zu verbinden, war für Pfarrer de Baey eine Steilvorlage, denn er interessiert sich schon seit langem für das Werk dieses bemerkenswerten Künstlers. "Bei ihm gibt es viele Verbindungspunkte zur Kirche und seine Bilder sprechen viel mehr zum Betrachter, als man das in Worten zum Ausdruck bringen könnte", sagt der Stadtpfarrer, der auch schon einmal in Figueres, Dalís Geburtsort, zu Besuch war.

Dalí hatte sich nach dem Zweiten Weltkrieg und dem Abwurf der Atombombe verstärkt christlichen Themen und dem Katholizismus zugewandt. Und das in seiner ihm eigenen Art. "Seine Darstellung des Christus, der nicht starr am Kreuz hängt, sondern sich dem Betrachter schwebend zuneigt, ist in der Kunstgeschichte einzigartig. Vor ihm hatte es so etwas nicht gegeben", weiß Kuratorin Christiane van Haaren.

Christiane van Haaren (l.) und Reimund Sluyterman (r.) vom PAN freuen sich mit Pfarrer Bernd de Baey auf die Heilige Messe am kommenden Sonntag. FOTO: Markus van Offern

Mit der Resonanz auf die Dalí-Ausstellung, die noch bis zum 3. September zu sehen sein wird, ist das PAN-Kunstforum bislang sehr zufrieden. "Die Besucherzahlen freuen uns. Viele Gäste kaufen sich ein Tagesticket, unterbrechen ihren Ausstellungsbesuch für einen Stadtbummel oder ein Mittagessen und kommen dann wieder zurück, um sich die über 600 Werke in Ruhe anschauen zu können", sagt Reimund Sluyterman, Vorsitzender des PAN-Vereins. Dass der Bürger-Tag am Sonntag bei freiem Eintritt zeitgleich mit Tag zwei von "Emmerich im Lichterglanz" stattfindet, hält er für kein Problem. Im Gegenteil: "Das ist ein zusätzliches Bonbon."

Am kommenden Mittwoch wird es zudem eine weitere Kooperation in Sachen Dalí geben: Das Haus der Familie, die Pfarrei und das PAN laden zu einem kreativen Workshop ein, der sich dem Schaffen des Künstlers widmet (siehe Infobox).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Kirche geht ins Museum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.