| 00.00 Uhr

Rees
Klavierschüler aus Moskau bei den "Haldern Strings"

Rees. Am Samstag, 8. Juli, um 15 Uhr, gibt es bei den Haldern Strings eine ganz außergewöhnliche Musizierstunde: Am Irmgardisweg 15 werden zwei Klavierschüler aus Moskau auftreten. Kontakte gibt es durch die russische Klavierlehrerin der Strings, Elena Lebedeva. So fuhr zunächst das "Rheinklang Quartett" im Oktober letzten Jahres nach Moskau; nun kommen Jakob Sadermann (12) und Vitaly Nikanov (13) zu einem Gegenbesuch - und natürlich wird auch zusammen musiziert.

Zunächst stellen sich die beiden jungen Russen in der Musizierstunde solistisch und auch vierhändig vor. Ihr Repertoire umfasst Werke von Bach, Jakuschenko, Prokofieff und Sviridov; natürlich darf auch der "Hummelflug" von Rimski-Korssakov nicht fehlen. Die Halderner Streicher vervollständigen das Programm hauptsächlich kammermusikalisch. Der Eintritt ist frei.

Anschließend begeht man gemeinsam ein Sommerfest. Die Tage darauf wird geprobt.

Das Ergebnis der deutsch-russischen Zusammenarbeit wird dann in zwei Konzerten zu hören sein: Samstag, 15. Juli, um 17 Uhr im Rathaussaal Kalkar und Sonntag, 16. Juli, um 11 Uhr im Rathaussaal Xanten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: Klavierschüler aus Moskau bei den "Haldern Strings"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.