| 00.00 Uhr

Emmerich
Klein, aber fein: Bücherei in Vrasselt

Emmerich: Klein, aber fein: Bücherei in Vrasselt
Ob Bilder- oder Kinderbücher, Literatur für Erwachsene oder einfach ein Besuch in der Cafeteria: Die Buchausstellung Vrasselt war bereits die 35. ihrer Art. FOTO: Markus van offern
Emmerich. Bei der jüngsten Buchausstellung der Gemeinde-Einrichtung präsentierte Leiterin Josefine Essing eine Auswahl an Büchern, die in diesem Jahr erschienen sind. Lesestoff für Kinder und Jugendliche wird besonders oft nachgefragt. Von Monika Hartjes

Es war bereits die 35. Buchausstellung, die im Pfarrheim Vrasselt stattfand. Josefine Essing, die sich bereits seit 40 Jahren um die kleine Bücherei in Vrasselt kümmert, und ihr engagiertes Team hatten wieder ein interessantes und abwechslungsreiches Angebot zusammengestellt.

"Darunter ist eine kleine Auswahl an Büchern, die in diesem Jahr neu erschienen sind", sagte die Büchereileiterin. Natürlich gab es auch Bestseller, so die Spiegel-Bestseller "Die Leber wächst mit ihren Aufgaben" von Dr. med Eckart von Hirschhausen und "Kein Ort ohne Dich" von Nicholas Sparks, das Buch wurde sogar verfilmt. Die Jugendlichen des Büchereiteams wollten gerne Bücher der Reihe "Die drei Ausrufezeichen" dabei haben und hatten welche mit den Titeln "VIP-Alarm", "Tatort Filmset" und "Teuflisches Handy" ausgesucht.

Im Angebot waren ebenfalls wunderschöne Bilder- und Kinderbücher, aktuelle Romane, Krimis und Biografien, Sach- und Umweltbücher und Kalender für das Jahr 2016 - eben alles, was das Herz eines eifrigen Lesers begehrt. Oft in die Hand nahmen die Besucher die bunt gestalteten Bilderbücher. Neben kleinen Geschichten wurden hier oft auch bestimmte Themen behandelt, so etwa "Schnullerlos! Ich bin schon groß!". Dafür war die sechsjährige Josie Zimmermann natürlich schon zu alt. Immerhin besucht die junge Dame die erste Klasse der Michael-Grundschule und kann bereits einige Wörter selber lesen. "Ich mag am liebsten Bücher mit Pferdegeschichten", erzählte Josie. Die liest sie dann gemeinsam mit Mama Carmen. Auf der Ausstellung schaute sie nach neuen Büchern

Wer sich für kleines Geld mit Lesestoff für lange Winterabende eindecken wollte, der konnte das auf dem Buch-Flohmarkt tun. Hier brachten Birgit und Alexandra Lindeboom die aussortierten "Schätzchen" an den Mann und die Frau. "Das wird gerne angenommen", sagten sie. Immerhin kostete ein Buch nur 50 Cent.

Der "Aller-Welts-Laden" bot ein reichhaltiges Sortiment an fair gehandelten Produkten wie Kaffee, Tee, Honig, Wein und Schokolade. Den fair gehandelten Kaffee konnten die Besucher in der Cafeteria gleich vor Ort probieren, dazu gab es leckere, selbst gebackene Kuchen und Torten. Auch Nadine Saliger und Daniela Janßen genossen Kaffee und Kuchen und schauten sich gerne um. Nadine Saliger liest am liebsten Niederrhein-Krimis und beschäftigt sich zurzeit mit dem Buch "Tribute von Panem". Die einen nutzten in der Cafeteria die Gelegenheit zum gemütlichen Plausch, die anderen begannen, in ihren neu erworbenen Büchern zu schmökern. Bei der traditionellen Verlosung gab es wieder attraktive Preise zu gewinnen, unter anderem Spiele, eine Handtasche, ein Malkasten und Plüschtiere.

Die Bücherei im Pfarrheim Vrasselt, Dreikönige, hat immer sonntags von 10.30 bis 12 Uhr geöffnet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Klein, aber fein: Bücherei in Vrasselt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.