| 00.00 Uhr

Emmerich
Kleine Narren übertreffen sich selbst

Emmerich: Kleine Narren übertreffen sich selbst
Volle Power für den Kinderkarnval:Mit ihrem mitreißenden Song und ihrem tollen Gardetanz sorgten das Kinderprinzenpaar Moritz II. und Lani I. und die Garde für eine super Stimmung.RP-Foto: Markus van Offern FOTO: van Offern, Markus (mvo)
Emmerich. 75 Kinder sorgten beim Vrasselter Kinder-Karneval im Saal Slütter für Stimmung und ernteten dafür viel Applaus. Von Monika Hartjes

Es ist immer wieder beeindruckend, was der karnevalistische Nachwuchs auf die Beine stellt. VCK-Präsident Simon Terhorst lobte am Sonntag das tolle Programm beim Vrasselter Kika-Karneval im Saal Slütter, wo die 75 Kinder unter dem Motto "Minions - Kika-Karneval, einfach unverbesserlich" fetzige Tänze, lustige Sketche und live gesungene Songs präsentierten. Blumen gab es für die langjährige Kika-Team-Chefin Michaela Köster.

Mit ihrem mitreißenden Song und ihrem tollen Gardetanz sorgten das Kinderprinzenpaar Moritz II. und Lani I. und die Garde für eine super Stimmung. Neun Kids aus dem St.-Antonius-Kindergarten sangen das Lied "Wir sind bei der Feuerwehr", bevor Marius Becker den Fußball und das Abseits erklärte. "Aber irgendwie begreife ich es auch nicht, dass der Schiedsrichter dann pfeift", meinte er. Premiere feierten die "Dancing Queens", die als lustige Minions "atemlos durch die Nacht" tanzten. Andere "Minions" brachten das Publikum mit ihrem "Banana"-Song zum Lachen.

Spagat und Radschlag - für die beiden gelenkigen Mädchen Anke Steigerwald und Sina Hellebrand bei ihrem Funkentanz kein Problem. Ihren letzten Auftritt beim Kika hatten die jungen Damen der Tanzgruppe "Lollipops", die einen flotten Marschtanz zeigten und mit ihrem Showtanz in die Flower-Power-Zeit entführten Sie tanzten bereits auf der großen VCK-Sitzung mit. Sechs coole Jungs - Sören Gaeb, Luc Joel de Vries, Jonathan Schramm, Jowi Hagestijn, Jarne Wezendong und Liam Leypoldt - ernteten als "Hip4Hop" viel Applaus.

Er sei mit einem nicht angemeldeten Schlitten ohne TÜV und ohne Pilotenschein durch die Lüfte geflogen, wurde dem Weihnachtsmann (Maurice Novak) in einem humorigen Sketch von den beiden FBI-Männern Luis und Lukas Kremer vorgeworfen. Bei einem anderen Sketch trafen sich die vier Bäuerinnen Romina Novak, Sophie Zweering, Helen und Hilke Böcker zum Kaffeeklatsch und unterhielten sich übers Kühe melken, über Staubsaugervertreter und Kino. Und auch Finn Benning und Jonathan Schramm wussten als "Max und Moritz" lustige Geschichten über Mütter, Schnecken und Hühner zu erzählen. "Politik ist, wenn alle reden und keiner was sagt", so erklärte die Mutter ihrer Tochter (Angelina und Sharona Theiss) die Welt.

Neun fesche Piratinnen der Tanzgruppe "Dance Factory" erorberten die Bühne, bevor drei Mädels mit dem Song "Dear Future Husband" für gute Unterhaltung sorgten. Mit dem "Häschen in der Grube"-Rap und dem Song "Kika Helau" beendeten die jungen Karnevalisten ihr tolles Programm und wurden vom Publikum im vollbesetzten Saal mit viel Applaus gefeiert.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Kleine Narren übertreffen sich selbst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.