| 00.00 Uhr

Emmerich
Kleve und Emmerich auf der Fahrradmesse Essen

Emmerich. Gemeinsam die Werbetrommel für Tourismus rühren.

Erfolgreich präsentierten sich die Nachbarstädte Kleve und Emmerich jetzt auf der Fahrradmesse, die der Reise- und Campingmesse in Essen angeschlossen ist. Blickfang war der Kinderstrandkorb, der während der Sommersaison auch die kleinen Gäste an der Rheinpromenade in Emmerich zur Pause einlädt.

Auch die Grenzland-Draisine zog viele Blicke auf sich, denn sie lädt zu interessanten Ausflügen, beispielweise für Gruppen, zwischen Kleve, Kranenburg und Groesbeek (Niederlande) ein. Besonders interessiert waren die Gäste an den Radkarten "Rund um Emmerich am Rhein und Kleve". Mit im Angebot waren natürlich wieder die Leckereien der Firma Katjes.

Beim Gewinnspiel mussten insgesamt drei Fragen beantwortet werden. Dabei durfte selbstverständlich auch die Frage, welches Bauwerk Emmerich am Rhein und Kleve miteinander verbindet, nicht fehlen. Einige Besucher erkannten schnell, dass es sich in diesem Fall wohl nur um die "Golden Gate vom Niederrhein" genannte Rheinbrücke handeln könnte. Ulrike Haberkorn aus Langenfeld durfte sich über den ersten Preis freuen, eine Übernachtung für zwei Personen an der Rheinpromenade in Emmerich und einer Draisinenfahrt in Kleve. Eine Themenführung nach Wahl in Emmerich am Rhein für zwei Personen gewann Anne Taubert aus Dortmund und eine Sadtführung durch Kleve ging an Ingo Kunst aus Rhede.

Weitere Infos zu den Nachbarstädten gibt es in den Touristinformationen in Kleve und Emmerich und auf www.kleve-tourismus.de oder per E-Mail an infoCenter@stadt-emmerich.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Kleve und Emmerich auf der Fahrradmesse Essen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.