| 00.00 Uhr

Emmerich
Kunden sauer: Lange Schlange vorm Schalter

Emmerich. Nach den Schließungen der Filialen knubbelt es sich im Schalterraum der Sparkasse Rhein-Maas an der Agnetenstraße. Von Christian Hagemann

Die SPD-Fraktionsvorsitzende im Emmericher Rat, Andrea Schaffeld, hat unlängst erklärt, dass man wohl bei der Sparkassenfusion etwas zu naiv gewesen sei. Sie bezog sich dabei auf die Schließungen der Filialen in Emmerich und Rees. Einen Schalterbetrieb gibt es jetzt nur noch in den ehemaligen Hauptstellen in beiden Städten.

Ansonsten gilt: Wer Geldgeschäfte erledigen möchte, kann das online tun oder Geld am Automaten überweisen.

In Emmerich hat das an der Agnetenstraße für die Kunden üble Folgen. Wer dort morgens um 9.30 Uhr auftaucht, blickt auf drei lange Schlangen vor den drei Schaltern. Bereits vor 9.30 Uhr - dem Beginn des Schalterbetriebs - warten die Kunden vor der Glasscheibe, die den SB-Bereich vom Bankinneren trennt.

Ganz zu schweigen von den Automaten, an denen man Überweisungen tätigen oder Kontoauszüge ziehen kann. Auch hier muss mit Wartezeiten gerechnet werden, gelegentlich ist ein Gerät auch kaputt.

In den Wartenschlangen vor den Schaltern ist das Gemurre hörbar. Die Kunden mögen es nicht, wegen einer Überweisung oder anderer Dinge abwarten zu müssen, bis sechs oder sieben Personen vor ihnen bedient worden sind.

RP-Leser haben sich bei der Redaktion beklagt, dass sie nicht nur den gewohnten Service nicht mehr haben. Wer bislang in Elten oder Speelberg oder an der Kaßstraße am Schalter bedient wurde (und natürlich auch die altvertrauten Mitarbeiter wiedertraf), fährt nun zur Agnetenstraße, um sich in die lange Schlange einzureihen.

Hinzu kommt ein Problem für Autofahrer: Weil natürlich durch den Wegfall aller Filialen und deren Schalterbetrieb die Zahl der Kunden an der Agnetenstraße zugenommen hat, ist auch die Menge der Autos angestiegen. Für die Sparkassenkunden standen bislang vor dem Gebäude und auch am Nonnenplatz genügend Einstellplätze zur Verfügung.

Das allerdings hat sich geändert. Inzwischen "kreisen" die Pkw regelmäßig um das Gebäude, um einen Platz zu finden. Der soll natürlich kostenfrei sein, weshalb der Platz des Krankenhauses (neben der Sparkasse) gemieden wird. Dort steht ein Parkautomat.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Kunden sauer: Lange Schlange vorm Schalter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.