| 00.00 Uhr

Rees
Kunstsonntag lockt nach Rees

Rees: Kunstsonntag lockt nach Rees
Kulturamtsleiterin Sigrid Mölleken (r. ) begrüßte im Museum acht von 20 Kreativen, die am 6. November am "Reeser Kunst Sonntag" teilnehmen. FOTO: Michael Scholten
Rees. Am 6. November stellen sich 20 Künstler an 16 Orten mit Gemälden, Aquarellen, Skulpturen oder Fotografien vor. Von Michael Scholten

Zufrieden blätterte Kulturamtsleiterin Sigrid Mölleken jetzt in der druckfrischen Broschüre zum 16. Reeser Kultur Sonntag: Am 6. November werden sich wieder 20 Künstlerinnen und Künstler an 16 Ausstellungsorten in Rees, Haldern, Reeserward und Grietherbusch an dem populären Aktionstag beteiligen. Viele der Kreativen sind schon seit 2001 dabei, andere stellen zum ersten Mal ihre Gemälde, Aquarelle, Skulpturen oder Fotografien aus. Von 11 bis 18 Uhr werden die Galerien und Privathäuser geöffnet sein, auch das Rathaus und das Städtische Museum Koenraad Bosman beteiligen sich.

Bei einem Pressetermin im Museum stellten einige Mitwirkende sich und ihre Werke vor. Claudia Bornschein stellt Vor dem Delltor 8 erstmals ihre großformatigen Engel-Bilder aus. Michael Hoffmann öffnet sein Privathaus Am Bär 7 und zeigt Grafiken und Collagen vom Niederrhein und aus aller Welt. Brigitte Schlossmacher-Thissen stellt ihre Acrylbilder in der Galerie Eyting, Dellstraße 10, aus. Dort sind auch Skulpturen von Beate Lennartz zu sehen. Christine Meininghaus präsentiert in ihrem Atelier Am Damm 7 Bilderserien über Afrika, Tiere und Sportler. "Nichts eignet sich besser, Gefühle, Eindrücke und Gedanken darzustellen, als das Bild des menschlichen Körpers", sagt die Künstlerin.

Das Restaurant "Mittags am Markt", Markt 38, zeigt Luftaufnahmen der Halderner Werbeagentur Kanndu. Drohnenfotograf Shaya wird die Funktionsweise seiner fliegenden Kamera erklären und Tassen, Postkarten und andere Rees-Souvenirs zum Kauf anbieten.

Metin Yildirim öffnet sein Atelier in der Rheinstraße 10, im benachbarten Café Zum Froschönig in der Rheinstraße 6 stellt Dani Schenk ihre Ölbilder aus. Die Familie Holtz stellt ihre Ferienwohnung in der Sauerbruchstraße 10 für die Ausstellung von Werken von Elisabeth Eisermann-Seyock, ihrer Tochter Eliane Seyock sowie Klaudia Nazimek zur Verfügung.

Die Lebenshilfe Unterer Niederrhein zeigt im Lebenshilfe Center, Fallstraße 25, Fotos von "Reeser Stars". Für das gleichnamige Kalenderprojekt hat die Fotografin Daniela Schlutz Menschen zwischen drei und 94 Jahren, teils mit Handicap, teils ohne, in der Rolle ihrer Lieblingsstars festgehalten. Darunter Harry Potter, die Eiskönigin und der Terminator. Im Rathaus wird der Künstler Lothar Lubawski Fragen zu seiner aktuellen Ausstellung "Weltkulturerbe - Natur - USA" beantworten, im Museum Koenraad Bosman ist Ulrich Wilhelm Röpkes Bilderzyklus "Weltinnenraum" zu sehen. Daniela Mattstedt und Monika Büdding zeigen ihre Acryl- und Ölbilder im Rheinpark Hotel. Von dort aus könnte es am 6. November - mit einem Zwischenstopp in Gerfried Schells uriger Antikscheune - zum Ortsteil Grietherbusch gehen. Dort stellt Maria Storm-Maas in der "Galeria Maria" (Grietherbusch 17) ihre Werke vor, die mit floristischen Objekten von Andrea Köster umrahmt werden.

In Haldern erwartet Astrid Karuna Feuser viele Besucher in ihrem Atelier in der Lindenstraße 10. Die jüngsten Arbeiten zeigen utopische Landschaften mit Elementen aus Science-Fiction und ägyptischer Mythologie, mit Mutanten und Chimären.

Die 28-seitige Broschüre mit Informationen zu allen Künstlern und Ausstellungsorten liegt ab sofort im Rathaus, im Museum und bei den Banken aus. Sie kann auch auf der Internetseite www.stadt-rees.de heruntergeladen werden. Am Sonntag, 6. November, werden außerdem orangefarbene Pfeile den Weg zu allen Galerien, Ateliers und Privathäusern weisen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: Kunstsonntag lockt nach Rees


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.