| 00.00 Uhr

Rees
Kunterbunter Himmel über Rees

Rees. Die Kindertagesstätte Villa Kunterbunt feierte ihr 25-jähriges Bestehen.

Bürgermeister Christoph Gerwers weiß, was Kinder wünschen: "Der Onkel, der Geschenke bringt, ist beliebter als die Tante, die Klavier spielt." Und so erhielt Gabi Schröder, die Leiterin der Kindertagesstätte Villa Kunterbunt, stellvertretend für 72 Kinder und 16 Erzieherinnen einen Umschlag mit Geburtstagsgeld. Anlass des kleinen Festaktes, der schnell in ein Familienfest bei perfektem Frühlingswetter überging, war das 25-jährige Bestehen der Einrichtung am Melatenweg. Die Villa Kunterbunt wurde 1992 als dritter Kindergarten in Rees-Stadt eröffnet. Er war das Ergebnis einer Initiative berufstätiger Eltern, die auch auf eine Kinderbetreuung am Nachmittag angewiesen waren. Daran erinnerte Linda Isselburg, Vorsitzende des Elternrates, in ihren einleitenden Worten.

Beim Jubiläumsfest drehten sich in den vier Gruppenräumen und auf der Außenanlage viele Spiele, Tänze und Aktionen rund um Pippi Langstrumpf, ihr kunterbuntes Haus, ihr Äffchen und ihr Pferd. Am Schminkstand erwiesen sich allerdings auch Batman und die Eiskönigin als besonders beliebte Helden der jungen Besucher. Unter Leitung der Halderner Theaterpädagogin Silja Böhling-Buhl führten die drei- bis sechsjährigen Schauspieler ein Stück über Kinderrechte auf. Und als Pippi Langstrumpf schließlich den Startschuss für einen Luftballonwettbewerb gab, färbte sich der Himmel über Rees für einen kurzen Moment tatsächlich kunterbunt.

(ms)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: Kunterbunter Himmel über Rees


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.