| 00.00 Uhr

Emmerich
Kurt Reintjes in Xanten als DBX-Vorstand abberufen

Emmerich. Der Verwaltungsrat des Dienstleistungsbetriebs Stadt Xanten (DBX) hat gestern Abend in einer Dringlichkeitssitzung den bisherigen Vorstand, Kurt Reintjes, aus seinem Amt offiziell abberufen.

Im Zusammenhang mit den polizeilichen Ermittlungen wegen Unregelmäßigkeiten bei Vergabe und Abrechnungen von DBX-Aufträgen war der 51-jährige Emmericher bereits, wie berichtet, am vergangenen Donnerstag vorläufig freigestellt worden. Reintjes ist für die Emmericher CDU Mitglied des Stadtrates.

Reintjes' Aufgaben wird der Leiter des DBX-Verwaltungsrats und Technische Beigeordnete Niklas Franke kommissarisch übernehmen, hat das DBX-Gremium beschlossen, das sich aus Vertretern des Rates zusammensetzt. In einem ersten Teil der Sitzung war zuvor nichtöffentlich über den Stand der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft berichtet worden, die nach zwei anonymen und einer "offenen" Anzeige tätig geworden war.

Zu Beginn der vergangenen Woche hatten gut 100 Einsatzkräfte das Rathaus Xanten, weitere Diensträume des DBX sowie private Wohnungen durchsucht. Insgesamt wird gegen 14 Beschuldigte ermittelt.

(pk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Kurt Reintjes in Xanten als DBX-Vorstand abberufen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.