| 00.00 Uhr

Emmerich
LBS arbeitet mit Energieberatern zusammen

Emmerich. Allein in den letzten zehn Jahren haben sich die Kosten für Strom, Gas und Öl verdoppelt. "Um sich davon unabhängiger zu machen, sollte jeder Immobilienbesitzer den energetischen Zustand seines Hauses so weit wie möglich verbessern", empfiehlt LBS-Gebietsleiter Thomas Stachowski vom Kunden-Center Wesel. Jedoch sei der Hausbesitzer meist überfordert mit der Wahl und Umsetzung der richtigen Maßnahmen. Stachowski arbeitet deshalb jetzt auch in Emmerich mit den Energieberatern der TÜV-Tochter "Eveecon" zusammen.

Eine Sanierung kostet zwar zunächst Geld, entlastet dafür aber dauerhaft die Betriebskosten und steigert zusätzlich den Wert der Immobilie. So hat ein unsaniertes Einfamilienhaus, Baujahr 1980, mit 150 Quadratmetern Wohnfläche und Gasheizung Energiekosten von 3000 Euro jährlich. Nach dem Austausch von Fenstern und Heizung und einer effizienten Dämmung sinken die Ausgaben auf 1200 Euro.

Stachowski: "Am Anfang einer energetischen Modernisierung sollte immer eine qualifizierte Energieberatung stehen." Deshalb arbeitet die LBS auch in Emmerich ab sofort mit dem bundesweiten Netzwerk unabhängiger Energieberater Eveecon zusammen.

Die regional ansässigen und geprüften Experten - Architekten, Ingenieure oder Techniker mit langjähriger Erfahrung - liefern auf Wunsch eine professionelle Analyse der Immobilie, geben Handlungsempfehlungen inklusive einer verlässlichen Wirtschaftlichkeitsberechnung und begleiten auch die Umsetzung der Modernisierung.

Die LBS kümmert sich um die Finanzierung und sorgt dafür, dass alle Fördermöglichkeiten genutzt werden können.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: LBS arbeitet mit Energieberatern zusammen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.