| 00.00 Uhr

Emmerich
Löschzug Vrasselt schaut auf das Jahr zurück

Emmerich. Mit rund 90 Personen feierte am Samstag der Löschzug Vrasselt im Gerätehaus an der Moselstraße Kameradschaftsabend. Ehrengäste waren Bürgermeister Peter Hinze, Feuerwehrseelsorger Max Puttkammer, Ehrenstadtbrandmeister Theo van Lier, Witwen und Alterskameraden. Hinze lobte das große Engagement der ehrenamtlichen Feuerwehrleute. "Ich freue mich, dass die Unterstützung für die Förderung der Kameradschaft erhöht und eine Pauschale für Übungsabende bewilligt wurde", sagte er. Er wisse, dass eine Berufsfeuerwehr für die Stadt finanziell schwer zu tragen wäre. Auch die Nachwuchsarbeit sei wichtig und so wolle man prüfen, inwieweit man in Emmerich eine Kinderfeuerwehr aufbauen kann.

Stadtbrandmeister Martin Bettray, der mit Peter Hinze und dem Löschzugführer Gregor Amting die Ehrungen vornahm, sagte: "Unserem Bürgermeister fehlt noch die allerschickste Krawatte in Emmerich - und zwar die Feuerwehr-Krawatte aus echter Seide." Hinze band das Geschenk gleich um.

Geehrt für 25 Jahre Mitgliedschaft bei der Feuerwehr wurde Hans-Jürgen Lindeboom, der auch Schützenkönig der St. Antonius-Schützen ist. Er erhielt das Ehrenabzeichen in Silber. 60 Jahre ist Willi Evers bei der Vrasselter Wehr dabei. Ihm wurden eine Ehrenurkunde und die Sonderauszeichnung in Gold verliehen. "Das ist eine lange Zeit, da kannst Du bestimmt viele Geschichten erzählen", sagte der Stadtbrandmeister. Da sie das 60. Lebensjahr erreicht hatten, wurden Hans Josef Wemmer und Hermann Josef Ising in die Alters-Ehrenabteilung verabschiedet.

Befördert wurden Daniel Meijer und Maximilian Vogt zum Feuerwehrmann, Benedikt Lindeboom zum Oberfeuerwehrmann, Christian Ising und Martin Wemmer zum Hauptfeuerwehrmann, Dominik Kleipaß zum Unterbrandmeister und Peter Offergeld zum Brandmeister. Simon Voermanns, Lars Heiting, Thomas Wemmer, Marvin Wolters und Maximilian Vogt absolvierten den Grundlehrgang, den Truppführerlehrgang machte Benedikt Linderboom, den Sägeführerlehrgang Lars Heiting und Jan van Loon. Lehrgänge im Bereich "Wärme-Gewöhnung-Heissausbildung" absolvierten Sascha Schulz, Jan van Loon, Dominik Kleipaß, Benedikt und Nikolai Lindeboom, den Lehrgang "Gewalt gegen Rettungskräfte" besuchte Martin Wemmer, "Patientenorientiertes Retten" besuchte David Grewe.

Gregor Amting als Nikolaus gab einen Jahresrückblick auf die rund 50 Einsätze, die die etwa 35 aktiven Feuerwehrleute absolviert hatten. Bei Musik von Michael Kühn wurde bis in die Morgenstunden gefeiert.

(moha)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Löschzug Vrasselt schaut auf das Jahr zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.