| 00.00 Uhr

Emmerich
Männergesangvereine verzaubern Zuhörer

Emmerich. "Ich hab' Ehrfurcht vor schneeweißen Haaren", sang einst die Sprecher-Ikone von Radio Luxemburg, Camillo Felgen. Wer nicht versteht, was er damit meint, der hätte zum Sommerfest der Männergesangvereine Emmerich und Elten im St. Martinus-Stift in Elten kommen und schauen müssen. Zirka 100 Zuhörer waren dem Aufruf zum Sommerfest dieser beiden Vereine am Samstag gefolgt. Trotz der heißen Witterung saßen die vornehmlich älteren Zuhörer unter dem Baldachin der Konzertmuschel vor dem Seniorenstift.

Es war ein besonderes Erlebnis, der Messe mit Pater Karl-Heinz Fischer zu folgen, aber auch dem gewaltigen Stimmpotenzial der beiden Chöre zu lauschen. Es wurden mehrere, dreistimmige Chorsätze angestimmt. Ein Klangerlebnis der besonderen Art. Voller Dynamik und Enthusiasmus, dirigiert vom Chorleiter beider Chöre, Geert de Rijder aus Lobith (NL).

Wer bei dem Anblick seines Dirigierens nicht Lust auf Singen bekommt, dem ist nun wirklich nicht mehr zu helfen. Erstaunlich, wie er ans Werk geht. Das überträgt sich auf die Sänger, die voller Hingabe dem Gesang frönen. Was gab's zu hören?

Ab 15 Uhr gaben die Chöre Wander- und Trinklieder zum Besten. Vornehmlich alte Volksweisen, die die Gäste zum Mitsingen einluden. Der Dirigent gab auch Solostücke am E-Piano zum Besten, die von derselben Dynamik gezeichnet waren, die er schon beim Dirigieren sehen ließ.

Bei der Messe verzichtete Pater Fischer auf die Predigt und zollte damit dem Gesundheitszustand einiger älterer Zuhörer Tribut. Sie saßen andächtig, keiner wollte eher gehen. Herrlich mit anzusehen war, dass sich rund um den Platz der Konzertmuschel die Zaungäste gesellten.

Auf den Balkonen lauschten sie der Messe, dem fröhlichen Treiben und dem schönen Gesang. Bis in den späten Abend hinein wurde weitergefeiert, getrunken und geplaudert - bei herrlichem Wetter. Die liebevolle Dekoration auf den Tischen (Gläser gefüllt mit Sand, Muscheln und sommerlichen Accessoires) schaffte ein tolles Ambiente. Ein rundum gelungenes Fest, das von dem Publikum mit viel Dank honoriert wurde. Ältere Herrschaften sind eben ein dankbares Publikum.

(udoeb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Männergesangvereine verzaubern Zuhörer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.