| 00.00 Uhr

Emmerich
Maria Anna Kaußen ist DRK-Vorstandsvorsitzende

Emmerich. Zur Kreisversammlung kamen 20 Delegierte und Mitarbeiter aus den Städten und Gemeinden des Kreises Kleve in die Begegnungsstätte im Kreisverbandszentrum des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Kreisverband Kleve-Geldern, in Kleve. Für den zum Jahresende in den Ruhestand tretenden Vorstandsvorsitzenden Franz Lück (64) bestellte das Kreispräsidium Vorstandsmitglied Maria Anna Kaußen zur Nachfolgerin.

Lück und Kaußen erläuterten den umfangreichen für 2016 erstellten Geschäftsbericht: 8535 Mitglieder unterstützen den Freien Wohlfahrtsverband, 441 davon als ehrenamtliche aktive Mitarbeiter in Rotkreuzgemeinschaften. 14.648 Lebensretter förderten den Blutspendedienst. 250 Mal transportierte die Hilfsorganisation lebensrettende Blutkonserven zu allen Krankenhäusern im Kreis Kleve. 2880 Menschen wurden in Erste Hilfe, Betriebshelfer- oder EH-Training aus- und fortgebildet. In 13.559 Einsatzstunden legten ehrenamtliche Sanitäter Verbände an und erbrachten andere Erste-Hilfe-Leistungen. 581 kranke, alte und pflegebedürftige Menschen konnten zum Jahresende in ihrer Wohnung liebevoll von 51 Rotkreuz-Schwestern gepflegt werden. Sieben Menschen werden zu staatlich anerkannten Altenpflegern ausgebildet. 9875 Mal beförderten zwölf Spezialfahrzeuge Rollstuhlfahrer und legten dabei 265.129 Kilometer zurück. 10.152 Notrufmeldungen bearbeitete die Haus-Notruf-Zentrale. In 371 Fällen vermittelte sie lebensrettende Hilfen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Maria Anna Kaußen ist DRK-Vorstandsvorsitzende


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.