| 09.16 Uhr

Emmerich
Martinszüge in Elten und Vrasselt

Emmerich. Die Veranstaltungen beginnen jeweils am Mittwoch, 11. November, 17.30 Uhr.

Am Mittwoch, 11. November, findet in Elten der Martinszug statt. Die Kinder der Grundschule, des Kindergartens Rappelkiste, der Familienbildungsstätte St. Martinus sowie andere Gruppen, die sich bis zum 8. November beim Martinskomitee melden (Theo Berntsen, Telefon 465), nehmen geschlossen am Umzug teil. Die kleineren Kinder sind eingeladen, sich mit ihren Eltern anzuschließen. Das Tambourcorps Elten, der Musikverein Elten und Musiker aus Lobith/NL begleiten die Teilnehmer musikalisch, während Feuerwehr und DRK für die Sicherheit sorgen.

Der Martinszug beginnt um 17.30 Uhr auf dem Schulhof der Grundschule und nimmt folgenden Weg: Seminar-, Berg-, Martinus-, Sandstraße, Neustadt, Wilhelmstraße, Klosterstraße, Markt. Dort wird ein kleines Martinsspiel mit Mantelteilung aufgeführt, und St. Martin wird eine Ansprache halten. Danach geht es geschlossen über die Bergstraße und Sandstraße zur Schule zurück. In der Schule nehmen die Kinder anschließend die Martinstüten in Empfang mit Ausnahme der Kinder der Rappelkiste. Diese gehen in ihren Kindergarten und bekommen dort nach einer internen Feier ihre Tüten von St. Martin überreicht.

In den nächsten Tagen sind Sammler unterwegs und bitten um eine Spende zur Finanzierung des Zuges und der Tüten. Außerdem werden sie für die Kinder im Vorschulalter, die vor dem 31.12.2012 geboren sind, die Wertmarken für die Tüten ausgeben. Kinder im Grundschulalter (sechs bis zehn Jahre alt), die nicht die Grundschule in Elten besuchen, aber am Zug teilnehmen möchten und dann auch eine Tüte erhalten, melden sich bitte bis zum 9. November im Sekretariat der Luitgardisgrundschule unter 02822 754650 an.

Auch in Vrasselt findet der Martinszug am Mittwoch, 11. November, statt. Begonnen wird um 17.30 Uhr mit einem kurzen Wortgottesdienst für die Kinder zum Martinsfest. Der Zug stellt sich auf der Hauptstraße, Ecke Dreikönige auf. St. Martin zieht mit den Kindern über die Hauptstraße, Jägerweg, Wildwiese, Hubertustraße, Hauptstraße bis zur Rheinstraße, weiter über die neue St. Antoniusstraße und zurück über die Hauptstraße zum Dorfplatz. Auf dem Dorfplatz findet dann auch die Mantelteilung statt. Dort werden auch Krapfen, Glühwein, und Kakao angeboten. Nach der Ansprache des St. Martin können mit den Berechtigungskarten die Tüten im Pfarrheim in Empfang genommen werden.

Die Anlieger der Straßen werden gebeten, ihre Häuser festlich zu schmücken. Auch in diesem Jahr werden die besten Fackeln prämiert. Wer daran teilnehmen möchte, sollte seine Fackel zwischen 15 und 15.30 Uhr im Pfarrheim abgeben. Um 17 Uhr können die Fackeln dann wieder in Empfang genommen werden. Für die besten Fackeln werden Preise vergeben. Nach Empfang der Tüten gibt der St. Martin im Pfarrheim die Gewinner bekannt und händigt die Preise aus.

Das sind die Martinszüge in Duisburg 2016 FOTO: andreas probst
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Martinszug in Emmerich Elten und Vrasselt 2015: Termine


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.