| 00.00 Uhr

Emmerich
Mit Knüppel nach Kindern geschlagen

Emmerich. Die Polizei sucht nach einem Mann, der am Donnerstagabend auf einem Bauernhof in Grietherbusch zwei Kinder und einen Jugendlichen offenbar grundlos angegriffen und einen von ihnen dabei verletzt hat. Der Mann soll in der Nähe schon öfters gesehen worden sein.

Dem Bericht zufolge hielten sich gegen 21 Uhr sich zwei 13- und 16-jährige Jungen sowie ein elfjähriges Mädchen in einem Kuhstall eines Bauernhofes an der Straße Grietherbusch auf. Plötzlich sei ein stark alkoholisierter Mann in den Kuhstall gekommen und habe mit einem Holzknüppel in Richtung der Kinder geschlagen.

Das Mädchen und der 13-Jährige liefen daraufhin sofort weg und brachten sich in Sicherheit. Der 16-Jährige wurde hingegen von dem Knüppel am Kopf getroffen. Er zog sich dabei leichte Verletzungen am Ohr zu.

Der bislang noch unbekannte Angreifer war den Beschreibungen der Kinder zufolge etwa 1,70 Meter groß und hatte sehr kurzes Haar. Er trug eine Jeanshose, eine ältere Lederjacke und eine karierte Wollmütze. Er soll angeblich Jurek heißen.

Die Polizei sucht Zeugen und fragt: "Wer kann Angaben zum Aufenthaltsort des Mannes machen, der offenbar Jurek genannt wird und bereits in der Vergangenheit mit seinem Fahrrad auf Bauernhöfen in Grietherbusch immer wieder einmal gesehen worden sein soll?"

Hinweise bitte an die Kripo Emmerich unter Telefon 02822 7830.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Mit Knüppel nach Kindern geschlagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.