| 00.00 Uhr

Emmerich
Nach der Wahl: Gertsen gibt CDU-Chefposten ab

Emmerich: Nach der Wahl: Gertsen gibt CDU-Chefposten ab
Gert Gertsen hat seinen Rücktritt erklärt. FOTO: Archiv
Emmerich. Die Christdemokraten treffen sich heute Abend, um einen neuen Fraktionsvorsitzenden zu wählen. Jansen und Reintjes im Gespräch. Von Christian Hagemann

Einen Tag nach der Wahlniederlage von Bürgermeister Johannes Diks und seiner CDU hat es eine erste personelle Konsequenz gegeben. Gert Gersen hat am Montagabend in der Fraktionssitzung der CDU erklärt, dass er seinen Posten zur Verfügung stellt.

Zur Erklärung: Eine Fraktion bilden die Mandatsträger, die im Rat oder Parlament einen Sitz haben und derselben Partei angehören. So bilden im Emmericher Stadtrat 13 Frauen und Männer, die der CDU angehören, die CDU-Fraktion.

Sie könnten nachfolgen: Albert Jansen (oben) oder Matthias Reintjes. FOTO: van Offern, Markus (mvo)

Gert Gertsen übernahm die Führung dieser Fraktion vor elf Jahren. Zu diesem Zeitpunkt war Johannes Diks zum ersten Mal zum Bürgermeister gewählt worden. Zuvor war Diks Chef der CDU-Fraktion gewesen.

Auf Gertsen lastete spätestens nach der Niederlage von Diks viel Druck. Teile der CDU waren mit seiner Führung der Fraktion nicht zufrieden und lasteten ihm an, dass die CDU den Ortsvorsteher-Posten in Elten verloren hat. Wer sein Nachfolger wird, wird heute Abend in einer Sondersitzung der CDU-Fraktion wohl entschieden werden. In den vergangenen Wochen war immer wieder spekuliert worden, dass Albert Jansen aus Elten für den Posten infrage kommt.

Er ist politisch erfahren und hat in den vergangenen Monaten innerhalb der CDU-Fraktion, der er angehört, auf raschere Entscheidungen in Sachen Städtebau gedrängt sowie auch Kritik an Bürgermeister Johannes Diks geübt. Die Position des Fraktionsvorsitzenden ist auch eine mit Perspektive. Johannes Diks war Fraktionschef, bevor ihn seine Partei als Bürgermeisterkandidat vorschlug. Peter Hinze war es für die SPD, ehe er am Sonntag zum Bürgermeister gewählt wurde.

Das erklärt, warum neben Jansen (dem keine Absichten nachgesagt werden, Bürgermeister zu werden) auch ein weiterer Name gehandelt wird. Es ist der von Matthias Reintjes. Er ist bislang stellvertretender Fraktionsvorsitzender. Der 26-jährige aus Elten war 2014 der jüngste Direktkandidat der CDU. Er kandidierte erstmalig für den Rat im Wahlkreis Feuerwehrhaus Elten und trat damit die Nachfolge von CDU-Ratsfrau Birgit Sloot an.

Reintjes hat Politik- und Verwaltungswissenschaften studiert und mit dem Master abgeschlossen. Derzeit promoviert er zum Thema "Dienstrechtsreformen der deutschen Bundesländer". Auch er muss nicht zwangsläufig Bürgermeisterkandidat der CDU für das Jahr 2020 werden. Mit seiner Ausbildung könnte er auch seinen Weg in einer Verwaltung gehen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Nach der Wahl: Gertsen gibt CDU-Chefposten ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.