| 00.00 Uhr

Emmerich
Nacht der offenen Kirchen - in Emmerich öffnet St. Martini

Emmerich. Im Kreis Kleve öffnen sich am Freitag, 23. September, die Pforten vieler Kirchen - "kleine und große Türen der Barmherzigkeit". In dieser Nacht soll die Möglichkeit bestehen, die Kirchen einmal außerhalb von Gottesdiensten zu erleben. Auch Emmerich nimmt teil. Das Planungsteam aus allen sieben Gemeindeteilen und Mitgliedern des Pastoralteams wählte für diese Veranstaltung die St.-Martini-Kirche aus, weil es dort verschiedene Räume für unterschiedliche Raumerfahrungen gibt.

"Nachtgesänge, Nachtgedanken, Nachtklänge, Nachtgebet, Nachtmahl" - ab 19 Uhr kann sich jeder Besucher entscheiden: Neben dem Auftritt einer Trommelgruppe gibt es für Musikbegeisterte und Hobbysänger die Möglichkeit, unter Leitung von Kantor Stefan Burs in einem Projektchor mitzusingen. In der Krypta kann man Ruhe und Stille erleben, man kann an einem 3D-Puzzle mit bauen oder mit Kamera oder Handy vor Ort Fotos von seinem ganz persönlichen Lieblingsort anfertigen, die dann auf einer Leinwand präsentiert werden.

Ein Nachtmahl (Zwiebelkuchen und Federweißer) wird vor der Kirche angeboten, bevor dann um 23.30 Uhr das gemeinsame Taizé-Schlussgebet stattfindet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Nacht der offenen Kirchen - in Emmerich öffnet St. Martini


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.