| 00.00 Uhr

Emmerich
Neue Termine für die Müllabfuhr

Emmerich: Neue Termine für die Müllabfuhr
Klaus Gruyters und Birgit Franken von den Kommunalbetrieben erläuterten gestern den neuen Abfallkalender fürs nächste Jahr. FOTO: Thorsten Lindekamp
Emmerich. Kommunalbetriebe: Ab dem kommenden Jahr sollen die Abfuhrbezirke in Emmerich neue Namen erhalten - und in den meisten Fällen auch neue Abfuhrtage. Die Intervalle bleiben jedoch gleich und die Gebühren stabil. Von Markus Balser

Früher war es in Emmerich bei der Müllabfuhr ganz einfach. Wer beispielsweise im Abfuhrbezirk "Mittwoch A" wohnte, konnte sich darauf verlassen, dass die Müllabfuhr immer mittwochs kam - unabhängig davon, welche Tonne gerade an der Reihe war. "Diese Regel ist schon in den letzten Jahren immer mehr aufgeweicht worden", sagt Klaus Gruyters. Und wie der Leiter der Emmericher Kommunalbetriebe (KBE) jetzt mitteilte, wird sie im nächsten Jahr nun überhaupt keinen Bestand mehr haben. Denn ab 2016 soll die sogenannte "Blockabfuhr" Einzug halten.

Das bedeutet: Während bisher die Wagen des Unternehmens Schönmackers an mehreren Tagen in der Woche unterwegs waren, um in Emmerich eine bestimmte Müllart abzuholen, sollen es künftig maximal nur noch zwei Tage sein. Daher werden jetzt auch die zehn Emmericher Abholbezirke umbenannt. Und zwar in Ziffern statt Tage. Was früher "Montag B" war, wird dann "1 B" heißen.

Am 15. Dezember wird der Rat über eine entsprechende Empfehlung des zuständigen Ausschusses entscheiden. Wenn er mit Ja stimmt, werden sich die Abfuhrtermine für viele Emmericher ändern. Sie sehen dann wie folgt aus: die Biotonne alle 14 Tage immer dienstags, Restmüll (graue Tonne) ebenfalls alle zwei Wochen immer dienstags in den Bezirken mit der Bezeichnung "B" und donnerstags ("A"). Gelbe Tonne und Papier werden alle vier Wochen abgeholt, jeweils dienstags für die "B"-Bezirke und donnerstags für "A".

Beim Glas bleibt alles beim Alten: Abholtermine alle acht Wochen. Auch beim Sperrmüll wird es keine Änderungen geben. Nach wie vor wird er nach telefonischer Vereinbarung mit den Kommunalbetrieben abgeholt.

Die genauen Termine für die jeweiligen Bezirke sind im Abfallkalender 2016 zu finden, der demnächst in einer Auflage von rund 20.000 Stück in den Druck gehen und an alle Haushalte verteilt werden soll. Birgit Franken (KBE) ist derzeit noch mit den letzten Korrekturen beschäftigt. Sie geht davon aus, dass der Kalender noch vor Weihnachten verteilt sein wird. Wer mit der Zeit gehen will, kann sich auch die App "Müllalarm" im Internet (www.schoenmakers.de) runterladen. Sie schickt dann die jeweiligen Abfuhrtermine passgenau aufs Smartphone.

"Die Umstellung hat logistische Gründe. Für das Unternehmen Schönmackers ist es besser, seine Wagen konzentriert für eine Müllart in eine Stadt zu schicken", erklärt Klaus Gruyters, der gleichzeitig betont, dass sich an der Abfuhrhäufigkeit nichts ändern wird - und auch nichts an den Gebühren. Die bleiben im kommenden Jahr stabil.

Weitere Info bei den Kommunalbetrieben, Telefon 02822 925614.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Neue Termine für die Müllabfuhr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.