| 00.00 Uhr

Emmerich
Neuer Chefarzt für die Geriatrie

Emmerich: Neuer Chefarzt für die Geriatrie
Dr. Guido Orth tritt seine Stelle am 3. August an. FOTO: salz
Emmerich. Dr. Guido Orth tritt am 3. August die Nachfolge von Dr. Marco Michels an, der das Krankenhaus in diesem Jahr nach vier Jahren Tätigkeit verlassen hat. Der Neue war zuletzt Chefarzt am Kreiskrankenhaus in Grevenbroich.

Dr. Guido Orth ist neuer Chefarzt der Abteilung für Geriatrie (Altersheilkunde) im St.-Willibrord-Spital Emmerich. Das hat das Willibrord-Spital in einer Pressemitteilung erklärt.

Der 47-Jährige ist Facharzt für Innere Medizin / Klinische Geriatrie. Dr. Orth wird seinen Dienst in Emmerich zum 3. August beginnen.

Dr. Orth war zuletzt als Chefarzt der Geriatrie am Kreiskrankenhaus St. Elisabeth in Grevenbroich tätig. In Emmerich tritt er die Nachfolge von Dr. Marco Michels an.

Dr. Guido Orth stammt aus Simmern im Hunsrück. Er studierte Medizin in Bochum und begann 1996 als Assistenzarzt am Kreiskrankenhaus St. Elisabeth in Grevenbroich. Dort erwarb er sich umfangreiche Kenntnisse bei der Behandlung von Patienten mit Krankheitsbildern aus dem Gebiet der gesamten Inneren Medizin.

Ab Mitte 2001 war Dr. Orth drei Jahre lang als Oberarzt in der Geriatrischen Klinik des Prosper-Hospitals Recklinghausen tätig, auch in Vertretung des Chefarztes. Im April 2004 übernahm er die Chefarzt-Position in der Geriatrischen Klinik des Helios-Klinikums Schwelm. Dort baute Dr. Orth eine interdisziplinäre alterstraumatologische Station auf und war Mitbegründer einer geriatrischen Tagesklinik. Außerdem entwickelte er die Geriatrie medizinisch/organisatorisch sowohl am Standort Schwelm als auch bundesweit in den Helios-Kliniken weiter. Ende 2012 folgte der Wechsel als Chefarzt ans Diakonie-Krankenhaus Kredenbach (Kreuztal), wo Dr. Orth die geriatrische Abteilung aufbaute und in den Folgejahren erweiterte. Zuletzt war Dr. Orth seit Anfang dieses Jahres als Chefarzt der Geriatrie am Kreiskrankenhaus St. Elisabeth in Grevenbroich tätig, einem Standort der Rhein-Kreis-Neuss-Kliniken.

"Wir freuen uns, in Herrn Dr. Orth einen erfahrenen Fachmann für unsere Geriatrie gefunden zu haben", sagt Holger Hagemann, stellvertretender Geschäftsführer des St.-Willibrord-Spitals. "Er bringt die besten Voraussetzungen mit, um die gut etablierte Abteilung weiter auszubauen." Die Geriatrie des St.-Willibrord-Spitals verfügt über 42 Betten und ist seit April 2012 in einem modernen Neubau untergebracht.

Zum Team gehören elf Ärzte und weiteres Fachpersonal. "Hagemanns besonderer Dank gilt Dr. Dieter Schleip, der die Geriatrie seit dem Ausscheiden von Chefarzt Dr. Michels in diesem Frühjahr geführt hat", heißt es in der Mitteilung des Krankenhauses.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Neuer Chefarzt für die Geriatrie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.