| 00.00 Uhr

Emmerich
Neuer Rekord beim Firmenlauf

Emmerich. Beinahe 1000 Teilnehmer rannten gestern Abend durch die Innenstadt.

Der diesjährige Firmenlauf, der gestern in der Innenstadt zum sechsten Mal veranstaltet wurde, verzeichnete einen neuen Teilnehmerrekord. "Wir kommen knapp an die Grenze von 1000 Teilnehmern, davon sind 80 bis 100 Einzelläufer und die anderen laufen für ihre Firma", freute sich Jan-Matti Becker, auf dessen Initiative hin der Firmenlauf vor fünf Jahren an den Start ging.

Neu ist, dass der Lauf nicht wie bisher unter der Flagge der Krankenhausgesellschaft "pro homine" durchgeführt wird, sondern unter der Gesellschaft für Beratungs- und Gesundheitsmanagement "GeBeGe" stattfindet.

Die neue GmbH entstand aus der ehemaligen Abteilung der Krankenhausgesellschaft "Betriebliches Gesundheitsmanagement". "Auch wenn es für die GeBeGe eine Premiere ist, die Leute aus dem Team haben Routine. Das läuft Hand in Hand mit dem THW", sagte Becker. Bereits eine Stunde vor dem Start waren sie mit dem Aufbau fertig - nach ihrem Motto "Wir rocken das Ding!" Das THW stand mit knapp 30 Kräften - darunter viele Jugendliche - vor Ort und kümmerte sich um den Aufbau der Absperrungen.

Im Rheinpark waren Pavillons aufgebaut, wo sich die Sportler auf ihren 5-Kilometer-Lauf vorbereiteten. Zu den größten Gruppen zählten Kao Chemicals und die Stadtsparkasse Emmerich-Rees mit rund 40 Teilnehmern, der Zoll und die Rheinischen Kliniken mit je etwa 30 Teilnehmern.

"Chefs Culinar", ein Großhandel für Lebensmittel aus Weeze, war zum ersten Mal am Start. Elf Mitarbeiter waren dabei, Personalleiter Ingo Derksen ging mit gutem Beispiel voran. "Als ich die Einladung auf den Tisch bekam, sagte ich gleich, da machen wir mit!"

Auch zum ersten Mal dabei war eine Gruppe vom LVR HPH-Netz Niederrhein, in ihren Reihen Chef Ralf Klose und zwei Rollstuhlfahrer. Azubi Lisa Buiting war schon im letzten Jahr dabei und hatte erzählt, wie toll das Event organisiert ist. "Pro homine" trat mit 26 Personen an, der Älteste war Jahrgang 1956, der Jüngste Jahrgang 1999. Auch Jürgen Gerhorst war dabei. "Der erste Firmenlauf motivierte mich damals, mit dem Lauftraining zu beginnen", erzählte er. Heute suche er die Herausforderung, macht auch bei Extremläufen wie dem "Zugspitzenlauf" mit.

Mitarbeiter der Firma Aquatec schmückten ihren Pavillon mit Luftballons und stellten frisches Obst für die Sportler bereit. 20 Läufer, darunter auch der Chef Martin Meenen, beteiligten sich am Firmenlauf. "Wir hatten einen Personal Trainer, der uns die richtige Lauftechnik gezeigt hat", berichtete Christina Diaz, die zum vierten Mal mitmachte.

(moha)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Neuer Rekord beim Firmenlauf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.