| 00.00 Uhr

Rees
Neustart im Internet für Ressa

Rees. Geschichtsverein mit neuer Homepage am Start. Bald neunte Ausgabe des Reeser Geschichtsfreunds.

Es war ein kleiner Klick für Heinz Wellmann, aber ein großer Schritt für den Geschichtsverein Ressa. Bei einem Pressetermin schaltete der Vorsitzende jetzt die neue Internetseite "www.ressa.de" frei, die Vorstandsmitglied Heinz Heckmann gemeinsam mit Dirk Kleinwegen von der Reeser Agentur concept!pro erstellt hat. Beide werden die Seite auch als Administratoren aktualisieren und erweitern.

Die Startseite zeigt die alte Ansicht der Stadt Rees, von dort aus gelangt der Besucher zu Übersichten über das Vereinsleben, künftige Vorträge und den Vorstand, aber auch zu einer ausführlichen Chronik der Stadt Rees und zum Pressespiegel der letzten Jahre.

Außerdem stellt Schriftführer und Pressesprecher Helmut Heckmann in der Rubrik "Geschichte am Niederrhein" viele Berichte bereit, die er zuvor schon auf der Facebook-Seite des Vereins veröffentlicht hat. Im passwortgeschützten Bereich der Internetseite können sich die Vorstandsmitglieder austauschen und Sitzungsprotokolle einstellen.

Aktuell hat der 1987 gegründete Geschichtsverein 116 Mitglieder im Alter zwischen 14 und 93 Jahren. Ein Anmeldebogen kann von der Internetseite heruntergeladen werden. Der Jahresbeitrag kostet 18 Euro, Familien zahlen 25 Euro.

In wenigen Tagen wird der Ressa-Vorstand die neunte Ausgabe seiner Zeitschrift "Reeser Geschichtsfreund" vorstellen.

Eine besonders umfangreiche Sonderausgabe soll zum 30-jährigen Bestehen des Vereins im Jahr 2017 erscheinen. Dafür, aber auch für die regelmäßig stattfindenden Vorträge im Reeser Kolpinghaus, sucht der Verein derzeit stadthistorisch interessierte Autoren und Referenten.

(ms)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: Neustart im Internet für Ressa


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.