| 00.00 Uhr

Emmerich
Nibelungen-Sage als Kinderoper

Emmerich. Die Kammeroper Köln zeigt für Kinder ab dem Vorschulalter eine etwa einstündige Fassung am 18. September in der Klever Stadthalle.

Selbst der berühmte Tenor Jonas Kaufmann findet Wagner-Opern manchmal ganz schön lang - da kommt diese familientaugliche Kurzfassung vom "Ring des Nibelungen" ja gerade recht! Das berühmte Opernwerk der Romantik ist mit seinem Abenteuerstoff und Wagners musikalischen Erkennungszeichen wie gemacht für eine Kinderoper.

In der "Besonderen Reihe" präsentiert die Kammeroper Köln Kindern ab dem Vorschulalter eine etwa einstündige Fassung am Sonntag, 18. September, 16 Uhr, in der Klever Stadthalle.

Liebe, Macht, Betrug, Familienstreit - Wagners Opern-Geschichte um die Legende vom "Ring des Nibelungen" hat alles, was ein spannendes Märchen ausmacht. Die Nibelungen-Sage um den begehrten Goldschatz ist geprägt von Neid und Gier, Besitzdenken, der Suche nach Freiheit, Treue und einem Spiel um grenzenlose Macht. Alle wollen das Rheingold besitzen und damit die Herrschaft über die Welt erlangen. Menschen, Götter, Zwerge, Riesen und Naturgewalten sind die Protagonisten in diesem Kampf zwischen Gut und Böse. Der "Ring" ist wie das Leben!

Die kindgerechte Bühnenfassung der in Kleve schon bekannten Kammeroper Köln bleibt immer nah an der Geschichte. Erda erzählt, Siegfried wird mit seinem Schwert zum Held, Brünhilde - hoffentlich - seine Freundin, und mit von der Partie sind natürlich auch Zwerg Alberich und der Drache...So geht das Rheingold durch viele Hände, bis wieder Frieden herrscht. Wagners Riesenwerk mit seinen uralten Wahrheiten kommt hier nicht nur verständlich, sondern auch mit viel Witz und natürlich Wagners wunderbarer Musik auf die Bühne. Ein Erlebnis für kleines Publikum, Jungwagnerianer und die ganze Familie.

Am Mittwoch, 14. September, 17.15 Uhr, findet im Vorfeld eine Kinder-Uni an der Hochschule Rhein-Waal statt. Musikbeauftrager Manfred Hendricks erklärt den Kindern unter dem Motto "Leitmotiv, wer bist Du?? Musik erzählt Geschichten", wie man z.B. Helden oder Bösewichte an ihrer Melodie erkennt. Hierzu ist der Eintritt frei.

Die Opernaufführung wird im Rahmen der Muziek Biennale Niederrhein vom Land Nordrhein-Westfalen gefördert.

Konzertkarten: Kinder sechs Euro, Erwachsene zwölf Euro, Familienkarte: Eltern mit bis zu drei Kindern 30 Euro, Schülergruppen nach Anmeldung: 5 Euro, erhältlich beim Fachbereich Kultur (Telefon 02821 84254), im Bürgerbüro der Stadt Kleve (Telefon 02821 84600) sowie an der Tageskasse (Telefon 02821 970808). Einlass: 15.30 Uhr.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Nibelungen-Sage als Kinderoper


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.