Eilmeldung
Stellwerk in Düsseldorf ausgefallen:

Störungen bei Bahnverkehr im Rheinland

| 00.00 Uhr

Emmerich
Österliche Ausstellung im Spielzeugmuseum

Emmerich. Im Spielzeugmuseum Max und Moritz in Rhede (Kreis Borken) geht es österlich zu: "Hochzeitsfest im Hasennest" heißt die neue Sonderausstellung. Sie spielt in "Hasenhausen, wo alle Osterhasen leben", sagt Museumsleiterin Eva Gutersohn, "und dort will König Hasejan ein großes Fest geben".

Das muss natürlich gründlich vorbereitet werden. So lernen die Schulkinder auf der uralten Bank Gedichte für das Jubelpaar, und sie basteln Girlanden fürs Schmücken. "Der Max ärgert den Herrn Lehrer Stummelschwanz, denn Max macht den ganzen Morgen nur Firlefanz", bringt die frühere Lehrerin die Osterhasengeschichte in Versform den kleinen (und großen) Ausstellungsfreunden näher.

Die Hasengeschichte kann von Eva Gutersohn auch vorgelesen werden - ein besonderer Service im Spielzeugmuseum, der immer wieder besonders gut ankommt. "Mit Vorlesen kann man die Kinder und auch Erwachsenen gut auf die Themen einstimmen", sagt die ehemalige Pädagogin Eva Gutersohn.

Es gibt viel zu sehen, auch Stofftiere der Marke Steiff. Und einen Hasen aus Pappmaché von 1890, eines der ältesten Stücke.

Das Spielzeugmuseum Max und Moritz, Kirchwiese 1, Rhede, hat dienstags, mittwochs, donnerstags und sonntags jeweils in der Zeit von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Sonderzeiten und Führungen können bei Museumsleiterin Eva Gutersohn telefonisch unter der Rufnummer 02872 981012 erfragt werden.

Die Sonderausstellung dauert bis Anfang/Mitte Mai.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Österliche Ausstellung im Spielzeugmuseum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.