| 00.00 Uhr

Emmerich
Orgelkonzerte in der Christuskirche

Emmerich: Orgelkonzerte in der Christuskirche
Johannes Geffert wird am Donnerstag unter anderem Werke von Bach spielen. FOTO: ola
Emmerich. Am kommenden Donnerstag beginnt in Emmerich eine dreiteilige Reihe mit Orgelkonzerten. Mit dabei: Johannes Geffert, Ansgar Schlei und Vlad Nastase.

Zu einer besonderen musikalischen Veranstaltungsreihe "Orgelkonzerte im Sommer 2017" lädt die Evangelische Kirchengemeinde Emmerich in die Christuskirche ein. An der großen Peter-Orgel der Christuskirche sind gleich drei Orgelkonzerte mit verschiedenen Organisten und unterschiedlichen musikalischen Programmen zu hören.

Den Anfang macht Prof. Johannes Geffert (Köln) am Donnerstag, 20. Juli, um 19 Uhr. Auf dem Programm seines sommerlichen Konzertes stehen Werke von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Eugène Gigout und anderen. Johannes Geffert ist einer der renommiertesten und international bekanntesten deutschen Orgelvirtuosen. Er studierte in Köln und England. Nach Stationen in Aachen (Bachchor) und an der Kreuzkirche Bonn (1980-1997) wirkte er von 1997 bis 2015 als Professor und Leiter der Abteilung für evangelische Kirchenmusik an der Musikhochschule Köln. Konzerte führten ihn an bedeutende Orgeln vieler Länder, seine CD-Aufnahmen wurden von der Kritik hochgelobt.

Am Sonntag, 23. Juli, 17 Uhr, wird die Konzertreihe fortgesetzt mit einem Orgelkonzert des Weseler Domorganisten Ansgar Schlei, der festliche Orgelmusik aus drei Jahrhunderten spielt, darunter auch Werke von Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel. Ansgar Schlei studierte Orgel und Kirchenmusik an der Musikhochschule Hannover. Seit 2006 ist er als Domorganist und Kreiskantor am Willibrordi-Dom in Wesel tätig. Seine Konzerttätigkeit führte ihn regelmäßig durch ganz Deutschland und ins benachbarte Ausland. 2009 und 2010 spielte er im Weseler Dom das gesamte Orgelwerk Johann Sebastian Bachs. CD-Produktionen sowie Aufnahmen für Rundfunk und Fernsehen ergänzen sein umfangreiches musikalisches Schaffen.

Zum Abschluss der Konzertreihe ist am Sonntag, 30. Juli, 17 Uhr, Vlad Nastase in der Christuskirche zu hören. In seinem Konzert wird ausschließlich barocke Orgelmusik zu hören sein. Dabei werden Kompositionen von bekannten Komponisten der verschiedenen nationalen Schulen erklingen (Deutschland, Italien, Spanien, England und Frankreich). Vlad Nastase beendete 2004 sein Orgelstudium an der Nationalen Universität für Musik in Bukarest. Es folgte von 2004 bis 2005 ein Masterstudium an der Musikhochschule Hannover. Seit 2002 ist Vlad Nastase Organist der Evangelischen Kirchengemeinde A.B. Bukarest, die auch die Partnergemeinde der Evangelischen Kirchengemeinde Emmerich ist, und Leiter der dortigen Konzertreihe.

Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei, um eine Kollekte für die Kirchenmusik wird gebeten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Orgelkonzerte in der Christuskirche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.