| 00.00 Uhr

Emmerich
Ortsbegehung: Problemlösung auf Hüthumer Art

Emmerich. Der CDU-Ortsverband organisierte wieder seine Traditionsveranstaltung mit dem Beigeordneten Dr. Stefan Wachs. Von Monika Hartjes

Über 20 Punkte lang war die Liste für die traditionellen Ortsbegehung der CDU in Hüthum und Umgebung, die gestern stattfand. Veranstalter war der CDU-Ortsverband Hüthum-Borghees-Klein Netterden. Hier die wichtigsten Themen:

Platz neben dem "Kronprinzen": Frieda Holtkamp machte darauf aufmerksam, dass das Gelände neben dem "Kronprinzen" an der B 8 verwahrlose. "Da wurden auch schon Ratten gesichtet." Der Beigeordnete der Stadt, Dr. Stefan Wachs, meinte, das sei zwar ein privates Grundstück, aber wenn eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung bestehe, dann müsse die Verwaltung eingreifen - und Ratten seien so eine Gefahr.

Georgstraße: Hermann Spiegelhoff machte auf den schlechten Zustand der Georgstraße aufmerksam. Die Straße stehe bereits im Straßenausbauplan, so Wachs

An der Laak: Im Einmündungsbereich "An der Laak" sei es sehr unübersichtlich, weil auf der einen Seite eine hohe Hecke steht, auf der anderen immer geparkt wird. "Die Müllabfuhr kam schon ein paar Mal nicht durch", erzählte Anwohner Charly Bauhaus. Das habe Schönmackers bestätigt, sagte Wachs. Man habe auch schon Fahrten mit einem Löschfahrzeug der Feuerwehr gemacht, das passte aber. Das Parken im Einmündungsbereich ist nicht erlaubt. "Schönmackers wird die Kennzeichen bei Behinderung melden und wir werden den Halter dann anschreiben", versprach der Beigeordnete.

Abersweg: Wenn es an den Bahnübergängen an der B 8 zu längeren Wartezeiten kommt, nutzten Pkw die Ausweichmöglichkeit über den Iltisweg/Abersweg. "Wir haben 250 bis 300 Fahrzeuge an einem Tag gezählt", sagte Anwohner Günter Nass. "Hier wird auch gerast. Das ist gefährlich, weil dieser Weg von vielen Radfahrern, Fußgängern und Joggern genutzt wird."

Er werde mit der Polizei sprechen über verstärkte Kontrollen, so Wachs. Angesprochen wurde auch, dass die Golfspieler den Parkplatz über den Abersweg und nicht wie vorgeschrieben in Richtung Felix-Lensing-Straße verlassen. Da werde er mit dem Betreiber des Golfplatzes sprechen, sagte Wachs.

Kornfeldstraße: Die Anwohnerinnen Kornelia Werner und Kerstin Ullrich machten auf die gefährliche Verkehrssituation aufmerksam. Kurz vor der Kurve ist ein Beet, vor dem man nach links ausweichen muss. Kommt dann aus der Kurve ein Fahrzeug heran, Radfahrer oder Pkw, sei es schon oft zu brenzligen Situationen gekommen.

Das Beet werde man wohl nicht umsetzen können, nur die Sträucher auf der anderen Seite könne man zurückschneiden, meinte Dr. Wachs. CDU-Ortsvorsitzender Erik Arntzen schlug vor, die Kurvenführung weiter zu ziehen. Wachs wird das durch den Straßenbau der Stadt prüfen lassen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Ortsbegehung: Problemlösung auf Hüthumer Art


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.