| 00.00 Uhr

Rees
Ostereiersuche mit Haldern Pop

Rees: Ostereiersuche mit Haldern Pop
Im Bild von oben nach unten: Die Band Bilderbuch aus Österreich, die Alcoholic Faith Mission und Kaleo aus Island. FOTO: Bands
Rees. Die Alcoholic Faith Mission, Bilderbuch, Dan Dracon, Iceage,Laura Marling, Ibevi, White Fence, Tor Miller, Viet Cong, Kate Tempest, Magnus und Kaleo sind die neu bestätigten Bands und Künstler. Von Sebastian Latzel

Easter-Egg heißen besondere Überraschungen, die zumeist in Videospielen oder DVD-Filmen versteckt sind und verborgene Inhalte freigeben. Eben ein solches Easter-Egg stellten die Organisatoren des Haldern Pop Festivals pünktlich zu Ostern auf die Webseite. Im dritten Video gaben die Open-Air-Macher die nächsten Bands für die Konzerttage im August bekannt. Wie es sich für echte Landeier gehört, sind im Film Hühner zu sehen - freilaufend natürlich. Während das Federvieh gute drei Minuten auf Futtersuche ist, werden neben einem Ei die nächsten bestätigten Bands aufgelistet.

Die Alcoholic Faith Mission ist dabei, die gerade ihr neues Album auf Haldern Pop herausgegeben hat und die auch den Soundtrack zum Ostervideo liefern. Sie sollen diesmal auch auf der Hauptbühne spielen dürfen.

Mit dabei ist auch Bilderbuch, die schon Anfang des Jahres das Überraschungs-Ei in Haldern spielten. Da waren die Wiener nämlich die Combo, die bei Rock im Saal bis zum Schluss geheim blieb. Für die Österreicher war es quasi ein erstes Warm up am Niederrhein. Inzwischen spielen sie auf den ganz großen Festivals und haben mit ihrem Video "Maschin" wohl bald die zwei Millionen K licks-Marke erreicht. Dass die Wiener ohnehin eine ganze eigene Truppe sind, hatten sie vorher schon beim Soundcheck gezeigt. Denn "In a Gadda da Vida" von Iron Butterfly gehört normalerweise nicht zum Repertoire junger hungriger Bands. Zumal der Sound von Bilderbuch in eine ganz andere Richtung geht. Er klingt irgendwie wie eine Mischung aus Falco und Kraftklub. Da dürfte es richtig zur Sache gehen.

Haldernerfahrung haben auch Dan Dracon, Iceage und Laura Marling, die ebenfalls neu bestätigt sind. Außerdem neu im Haldern-Programm: Ibevi, White Fence, Tor Miller, Viet Cong, Kate Tempest und Magnus. Ein Tipp ist die Band "Kaleo" aus Island. Festivalgänger sollten den Song "Walk on Water" antesten. Im Internet wird schon diskutiert, wie es sein kann, dass so ein Song kein weltweiter Hit ist. "Kaleo" könnten eben einer dieser Easter-Eggs sein, die von den Fans beim Festival entdeckt und dann irgendwann auch der breiten Öffentlichkeit bekanntwerden.

Im Abspann des Videos ist noch einmal das bislang bekannte Programm des Festivals aufgelistet: Annen MayKantereit (DE), Benjamin Booker, Bernd Begemann & Die Befreiung, Courtney Barnett, dEUS, Die Sonne, Dotan, Father John Misty, Frances, Heisskalt, Intergalactic Lovers, Jack Garratt, Johann Sebastian Bach, Kiasmos, Mammút, Olli Schulz, Rae Morris, Soak, Steve Gunn, The Districts und Woods of Birnam. Während die Bands über den Bildschirm laufen, singen Helene Reichmann und Lilian Meier dazu "Stupps der kleine Osterhase". Netter Gag.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: Ostereiersuche mit Haldern Pop


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.