| 00.00 Uhr

Rees
Pas de deux im Bürgerhaus

Rees. Die Konzertreihe "reeserviert" startet am Sonntag in ein besonderes Jahr.

Am Sonntag geht es im Bürgerhaus mit der Konzertreihe "reeserviert" weiter. Heiner Frost, künstlerischer Leiter: "Veranstalter der Reihe ist der Kammerchor Haldern, und der feiert - genau wie das Kammerorchester opus m - in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen.

Das Auftaktkonzert ins Jubiläumsjahr findet indessen ohne Chor und Orchester statt. Unter dem Titel "Pas de deux" sind der Geiger Joachim Schall (Stuttgart) und die Klever Pianistin Anja Speh mit Werken von Händel, Beethoven, Debussy und Frost zu hören.

Frost: "Dass wir mit Joachim Schall einen hervorragenden Geiger zu Gast in Rees haben werden, verdanken wir Georg Michel, den mit Schall eine lange Freundschaft verbindet." Auf dem Programm stehen Händels Sonate A-Dur op. 1 Nr. 14, Debussys Sonate für Violine und Klavier g-moll, Beethovens "Frühlingssonate" für Klavier und Violine sowie Heiner Frosts "AGain - zehn Episoden für Violine und Klavier".

Joachim Schall war erster Konzertmeister des Staatsorchesters Stuttgart bis zu seiner Pensionierung 2014, auch mehrfach erster Konzertmeister der Bayreuther Festspiele. Als Solist spielte er mit namhaften Dirigenten wie Marek Janowski, Gabor Ötvös, Vaclav Neumann, Dennis Russel Davies, James Tuggle. Daneben gibt es zahlreiche CD-Einspielungen und Rundfunkaufnahmen. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die Beschäftigung mit zeitgenössischer Musik. In Rees spielt Joachim Schall "aGain" von Heiner Frost. Für diese zehn Episoden für Violine und Klavier steht als kongeniale Partnerin Anja Speh zur Verfügung - sicher die bestmögliche Wahl nicht nur für Stücke von Heiner Frost; aber dessen Werk kennt kaum jemand besser als sie. Gerade erst stellte sie dies mit der Interpretation seiner Klaviermusik in einem Recital in der Robert-Schumann-Hochschule für Musik in Düsseldorf erneut unter Beweis; ansonsten ist sie dem hiesigen Publikum als exzellente Pianistin durch zahlreiche Auftritte (auch im Rahmen der Konzertreihe 'reeserviert') vertraut. Der Eintritt zu dem Konzert kostet zehn Euro, ermäßigt acht Euro.

Sonntag, 21. Februar, 17 Uhr, Bürgerhaus Rees.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: Pas de deux im Bürgerhaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.