| 00.00 Uhr

Emmerich
Pfefferspray aus der Handtasche der Freundin

Emmerich. Das hört sich nach einem schlechten Gewissen an. Einer der Beteiligten am Pfefferspray-Vorfall im Restaurant "Rocco's" hat sich am Montag bei der Polizei gemeldet und den Sachverhalt aufgeklärt.

Wie berichtet, war in dem beliebten Restaurant an der Rheinpromenade am Freitagabend gegen 21 Uhr Pfefferspray versprüht worden. Daraufhin hatten viele Gäste die Lokalität fluchtartig verlassen. Mehrere Personen erstatteten später bei der Polizei Anzeige.

Der 20-Jährige meldete sich nun bei der Polizei. Seine Personalien waren zuvor bereits ermittelt worden. Der junge Mann erklärte, dass er zusammen mit zwei Männern und einer Frau im Restaurant gegessen hatte. "Nachdem er die Rechnung bezahlt hatte, fand er in der Handtasche seiner Freundin ein Tierabwehrspray", heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei. Er löste es versehentlich aus, als er es in die Hand nahm.

(hg)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Pfefferspray aus der Handtasche der Freundin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.