| 00.00 Uhr

Emmerich
Polizei kontrolliert Fernbuslinien auf der A 3

Emmerich. Beamte der Autobahnpolizei, des Verkehrsdienstes, der Bereitschaftspolizei und der Kriminalpolizei sowie des Zolls, des Ausländeramtes, der Bezirksregierung und der Bundespolizei haben gestern Fernbusse auf dem Rastplatz "Hohe Heide" nahe der niederländischen Grenze an der A 3 bei Emmerich in Richtung Oberhausen, sowie in der Nähe des Düsseldorfer Busbahnhofs kontrolliert. 23 Busse wurden insgesamt angehalten und 168 Insassen überprüft. Bei vier Personen besteht der Verdacht, dass sie an Einbrüchen oder Diebstählen beteiligt waren, drei wurden vorläufig festgenommen, weil sie keine gültige Aufenthaltsgenehmigung vorweisen konnten. Bei einer Person wurde Haschisch gefunden. In acht Fällen gab es Anzeigen gegen Busfahrer wegen verkehrsrechtlicher Verstöße.

"Mit unseren Maßnahmen wollen wir sowohl Erkenntnisse hinsichtlich reisender Täter gewinnen als auch den Kontrolldruck erhöhen. Gleichzeitig steigern wir mit der konsequenten Verfolgung von technischen Mängeln und anderen Verkehrsverstößen die Verkehrssicherheit", so der Einsatzleiter der Düsseldorfer Polizei, Peter Alff.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Polizei kontrolliert Fernbuslinien auf der A 3


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.