| 00.00 Uhr

Isselburg
Ponyhof öffnet mit neuen Attraktionen

Isselburg. Am 19. März öffnet der Ponyhof in Isselburg wieder. Thomas und Melanie Leiting haben das Steuer übernommen. Von Monika Hartjes

Generationen von Kindern haben auf dem Ponyhof Leiting fröhliche Spielnachmittage erlebt oder Kindergeburtstage gefeiert. Am Samstag, 19. März, öffnet der Ponyhof an der Alten Bundesstraße wieder seine Pforten, dann unter neuer Leitung.

Thomas und Melanie Leiting haben den Hof von Hansi und Wilma Leiting übernommen, die aber weiterhin Sohn und Schwiegertochter unterstützen. "Wir setzen auf das altbewährte Konzept, haben aber auch einige Neuerungen geplant, die wir umsetzen, sobald das vom Wetter her möglich ist", sagen die neuen Betreiber.

Vor rund 50 Jahren eröffnete Paul Leiting eine Gaststätte. Sohn Hansi stellte sich mit seinem Pony an die Straße und bot für wenige Pfennige Ponyreiten an, womit er sein Taschengeld aufbesserte. Mit 20 Jahren begann der heute 65-jährige Hansi, nach und nach einen Spielplatz aufzubauen - es entstand der Ponyhof.

Das Ponyreiten war von Anfang an eine der Attraktionen. "Es kam immer mehr dazu, die große Rutschbahn, die Reitbahn und Autoscooter", erzählt Ehefrau Wilma, die auch heute noch für die leckeren selbst gebackenen Waffeln und die Torten im Kiosk zuständig ist. Ihre Favoriten: die Pfirsich-Maracuja-Sommertraum-Torte und die leckeren Obsttorten - mit Obst aus dem eigenen Garten und mit Eiern von eigenen Hühnern.

"Das Konzept des Ponyhofs haben wir beibehalten, der Spielplatz war und bleibt kostenfrei", sagt Melanie Leiting. "Besondere Spielangebote, die Fahrt in dem beliebten Western-Express oder auch Getränke und Snacks gibt es pauschal auf Karten zu kaufen." Die Karten mit Wertmarken für Reiten, Autoscooter, Western-Express und Eis, andere zusätzlich mit Pommes, Getränken oder Süßigkeiten sind sehr beliebt, weil man nur einmal zahlt. Auch Kindergeburtstage kann man hier feiern, dafür stehen Sommerlauben zur Verfügung und bald auch ein feststehender Planwagen.

Der 35-jährige Thomas Leiting wuchs auf dem Hof auf. Und auch wenn in der Saison ein Arbeitstag schon mal von 6 bis 20 Uhr geht, macht ihm seine Arbeit viel Freude. Die 33-jährige Melanie lernte er auf dem Schützenfest in Haldern kennen, seit zehn Jahren sind die beiden zusammen. "Und ich bin von Anfang an mit viel Spaß bei der Organisation des Ponyhofes dabei", sagt Melanie Leiting, die selber als Kind den Hof oft besuchte, zumal sich die Väter gut kannten. Unterstützt wird die Familie von etwa 15 freundlichen und engagierten Mitarbeitern.

Der Spielbereich wird durch kleine Karussells und Spielgeräte erweitert, auch eine neue Matschanlage wird noch aufgebaut. Die beliebte Scooterbahn wurde vergrößert. Ein Riesen-Hüpfkissen und ein Riesen-Trampolin sind bereits vorhanden. Und auch echte Tiere können die kleinen Besucher auf dem Ponyhof natürlich erleben. Neben den 25 kleinen und großen Ponys - unter ihnen Rocky, Charly, Bienchen, Texas, Lord und Vicky - gibt es Hühner, Schafe und Ziegen.

Mehrmals am Tag lädt der Western-Express zu einer Fahrt in die idyllische Natur rund um den Ponyhof ein. Wenn der Mais hoch steht, geht es durch ein Maislabyrinth. Ab Samstag sind große und kleine Besucher wieder willkommen. "Unser Ziel ist es auch weiterhin, Freude zu vermitteln und den Gästen eine schöne Freizeit zu ermöglichen", sagen Melanie und Thomas Leiting und drücken die Daumen, dass die Sonne scheint.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Isselburg: Ponyhof öffnet mit neuen Attraktionen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.