| 00.00 Uhr

Emmerich
Praester Heimatverein verschenkt Bäume

Emmerich. Der Heimatverein Praest schenkte den Eltern, die im vergangenen Jahr Nachwuchs bekommen haben, jetzt wieder einen Baum. Dabei konnten sich die Beschenkten aussuchen, welche Frucht er eines Tages tragen soll. Ein Baum für ein Kind - diese Geste ist zur Tradition geworden.

Einige Eltern kamen schon zum zweiten oder dritten Mal mit ihren älteren Kindern, die Spaß hatten und stolz sind, einen Baum tragen zu dürfen. In diesem Jahr haben acht von zehn Eltern einen Baum abgeholt. Eltern, die kein Mitglied sind, sind überrascht, dass auch sie vom Heimatverein einen Baum erhalten. Dieses Prinzip sei als Werbung gedacht, sagt der Vorsitzende Wilhelm Nakath. Es sind bereits einige Eltern auf diesem Weg Mitglied geworden. Insgesamt wurden vom Heimatverein Praest bereits 106 Bäume an die Eltern neugeborener Kinder verschenkt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Praester Heimatverein verschenkt Bäume


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.