| 00.00 Uhr

Emmerich
Praester Schützen suchen neuen König

Emmerich: Praester Schützen suchen neuen König
Die Generalversammlung der St.-Johannes-Schützenbruderschaft Praest fand im Landhaus "Zu den drei Linden" statt. FOTO: Markus van Offern
Emmerich. Wichtigstes Thema bei der Generalversammlung der St.-Johannes-Schützenbruderschaft Praest war das Schützenfest vom 24. bis 26. Juni. Eine Änderung gibt's bei der Reihenfolge der Züge beim Schießen, die Getränkepreise bleiben stabil. Von Monika Hartjes

Bei der Generalversammlung der St.-Johannes-Schützenbruderschaft Praest, die am Sonntag im Landhaus "Zu den drei Linden" stattfand, ging es um das Schützenfest. Dieses wird vom 24. bis zum 26. Juni gefeiert. Mehr als 30 Schützen konnte Brudermeister Wolfgang Schmitz begrüßen, unter ihnen Präses Pastor Wilhelm Bienemann und König Christian Ising. "Ich freue mich, dass ihr trotz des warmen Wetters und des RSV-Saisonabschlusses gekommen seid", sagte Schmitz.

Zunächst wurden die Organisationsangelegenheiten angesprochen. Beim Thema "Reihenfolge der Züge beim Schießen" gibt es eine Änderung. "Jeder Zug hat auf die Lautsprecherdurchsage zu achten. Hat ein Zug trotzdem seinen Einsatz verpasst, darf er nicht nachschießen", erklärte Wolfgang Schmitz. Das gelte auch für das Vizekönigschießen am Samstag. Das soll zügiger durchgeführt werden, damit das Antreten und die Proklamation nicht erst gegen Mitternacht stattfinden. Er appellierte an die Schützen, am Samstagmorgen zum Tisch- und Stuhlaufbau zahlreicher zu erscheinen.

Die Getränkepreise bleiben stabil. Erstmalig in diesem Jahr müsse die Bezahlung an der Theke mit Biermarken erfolgen - eine Vorgabe des Finanzamtes, weil sonst Registrierkassen aufgestellt werden müssten. "An den Tischen bei den Kellnern wird wie bisher abgerechnet", sagte der Brudermeister.

Schriftführer Ludger Elsing stellte das Schützenfest-Programm vor. Die Zeltdisco der Jungschützen als Auftakt des Schützenfestes beginnt am Freitag um 21 Uhr. VGER Event sorgt für die Musik, der Eintritt kostet sechs Euro. Am Samstag ist um 17 Uhr Antreten, danach findet am Ehrenmal vor der Kirche ein Feldgottesdienst statt. Im Festzelt unterhält die Schroeder-Coverband aus Düsseldorf mit Tanzmusik, während das Vizekönigschießen durchgeführt wird.

Am Schützenfest-Sonntag geht es mit einem Umzug und dem Jungschützenkönigschießen weiter. Das Disco-Studio-2000 legt Musik auf. Der Hauptfesttag ist der Montag. Um 5 Uhr ist das Wecken durch den Spielmannszug. Beim Königschießen wird die neue Schützenmajestät ermittelt. Gefeiert wird dann im Festzelt zur Musik der Rendezvous-Partyband.

Wolfgang Schmitz gab noch weitere Termine bekannt: Am Sonntag, 4. Juni, findet das Kinderschützenfest auf dem Schulhof der Michael-Grundschule statt Am 9. Juli wird die Stadtprozession durchgeführt und in diesem Rahmen das 25-jährige Priesterjubiläum von Stadtpfarrer Bernd de Baey gefeiert. Am 19. November wird anlässlich des Volkstrauertages eine Gedenkfeier am Ehrenmal veranstaltet.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Praester Schützen suchen neuen König


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.