| 00.00 Uhr

Theater
Premiere für "Mordshunger"

Emmerich. "Mordshunger" haben momentan die Mitglieder von "Fanta 10". Denn so lautet der Titel des neuen Stücks, das die Theatergruppe von Menschen mit und ohne Behinderung zurzeit einstudiert. Am Samstag, 25. April, ist die Zeit der Proben vorbei. Denn um 19 Uhr steht im Stadttheater Emmerich die Premiere auf dem Programm.

Warum wurde Prof. Dr. Snuggels ausgerechnet an seinem 60. Geburtstag ermordet? - dieser Frage geht "Fanta 10" in seiner dritten Produktion nach. Seit 2012 besteht das Projekt der Lebenshilfe Unterer Niederrhein und der Theaterpädagogin Judith Hoymann. Zurzeit gehören fünf Menschen mit und vier Menschen ohne Behinderung der Theatergruppe an.

In der Krimi-Komödie dreht sich alles um den reichen Professor, der unter mysteriösen Umständen ums Leben kommt. Wie in einem Puzzle setzen sich erst im Verlauf des Theaterstücks einzelne Teile zu einem Ganzen zusammen.

Die Eintrittskarten sind zum Preis von vier Euro erhältlich, Reservierungen sind unter 02822 975840 oder 0162 8601612 und per E-Mail an info@tik-emmerich.de möglich.

"Mordshunger", 25. April, 19 Uhr, Stadttheater Emmerich.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Theater: Premiere für "Mordshunger"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.