| 00.00 Uhr

Emmerich
Schade: Promenaden-Wirte sagen das Oktoberfest ab

Promenaden-Wirte sagen das Oktoberfest 2016 in Emmerich ab
Die Maß bleibt dieses Jahr im Schrank. Das Oktoberfest fällt flach. FOTO: kds
Emmerich. Das Personalkarussell und anstehende Bauarbeiten sind die Gründe. 2017 soll es neuen Anlauf geben. Von Markus Balser

Seit dem Jahr 2011 gehört das Oktoberfest zur festen Einrichtung an der Emmericher Rheinpromenade. Doch in diesem Jahr wird aus dieser beliebten Veranstaltung definitiv nichts werden. Wie der Emmericher Wirtschaftsförderer Sascha Terörde gestern mitteilte, ist das Fest für dieses Jahr abgesagt worden.

Grund sind Pächter-Wechsel an der Rheinpromenade. Unter anderem wird Franz Feyen ("Zum Franz ) in die "Societät" wechseln und daher als Organisator des Festes nicht mehr zur Verfügung stehen.

Terörde, selbst erst seit einem Monat im Amt des Wirtschaftssförderes, hat sich deshalb in der vergangenen Woche mit den Wirten der Rheinpromenade zusammengesetzt, um die Organisation der diesjährigen Veranstaltung im Oktober zu besprechen. In einem lockeren Austausch habe sich dabei schnell herauskristallisiert, dass die Vorbereitung und die Durchführung des Oktoberfestes schwierig werden würde, zumal auch weitere Pächter-Wechsel an der Rheinpromenade bevorstehen. Aber auch die geplanten Abbruch- und Baumaßnahmen an der Rheinpromenade, bei denen einzelne Lokale durch die baulichen Maßnahmen quasi "abgeschnitten" werden, beeinträchtigen negativ die Konzeption der Veranstaltung.

Einstimmig habe man daher entschieden, das Oktoberfest in diesem Jahr abzusagen. Vereinbart wurde, sich Anfang des nächsten Jahres wieder zusammen zu setzen, wenn die Strukturen auf allen Seiten gefestigt sind, um dann die Veranstaltungen für 2017 zu planen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Promenaden-Wirte sagen das Oktoberfest 2016 in Emmerich ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.