| 00.00 Uhr

Benjamin Tomkins
Puppenflüsterer im Stadttheater

Emmerich. Benjamin Tomkins, der Puppenflüsterer, ist am Samstag, 12. März, im Emmericher Stadttheater zu sehen - mit einem urkomischen und auch poetischen Bühnenprogramm.

Ein Mann, viele Charaktere: Benjamin Tomkins und seine Puppenfamilie bieten eine skurril-witzige Mischung aus Comedy, Puppenspiel und Gesang - und das abseits eines platten Mainstream-Humors. Absurd, mitreißend komisch, bisweilen eigensinnig und manchmal sogar zum Anbeißen. Puppenflüsterer Tomkins und seine Charaktere überraschen und unterhalten von der ersten bis zur letzten Minute. Schließlich ist auch stets die Mutter des Puppenflüsterers einer der Gäste und bietet sich mit ihrem Sohn einen Dialog-Wettstreit. Am Samstag, 12. März, 20 Uhr, tritt Tomkins im Stadttheater Emmerich auf.

Mit perfekter Technik, großer Leidenschaft, scharfer Beobachtungsgabe und seinem ganz eigenen Humor präsentiert Benjamin Tomkins mit "Der Puppenflüsterer" ein urkomisches und auch poetisches Bühnenprogramm, das mit Ironie und Wortwitz das Publikum in seinen Bann zieht. Tomkins überzeugt, egal, ob er mit seinen liebevoll gestalteten Bühnenpartnern absurd komische Dialoge entspinnt, musikalisch am Klavier oder aber ganz ohne Puppen seine Gedanken hörbar schweifen lässt.

Legendär ist bereits seine Nummer mit der Fliege "Der Hildegard": Mit einer nicht zu überbietenden Beiläufigkeit und Lässigkeit, die den Schwierigkeitsgrad und die hohe Professionalität der Nummer fast vergessen lassen, bringen die aberwitzigen Dialoge dieses "Gespanns" den Saal zum Toben.

Vor gerade einmal drei Jahren entdeckte Puppenflüsterer Benjamin Tomkins rein zufällig, dass er die Kunst des Bauchredens beherrscht. Im rasenden Tempo entwickelte er sein erstes Bühnenprogramm, startete dann voll durch auf den Bühnen deutschlandweit mit einzigartigem Erfolg.

Geboren 1965 in Erlangen und aufgewachsen in Kiel, sind unbändige Neugierde, Abenteuerlust und Wissbegier seine ständigen Begleiter. Stationen in seinem bewegten Leben waren die USA, wo er ein Jahr lang Taxi in San Francisco fuhr, gefolgt von längeren Aufenthalten in Asien, Kenia, Spanien und Marokko. Sechs Monate segelte er durch die Adria, nur begleitet von seinem Hund. Er lebte in den verschiedenen Kulturen, beobachtete, sammelte Impressionen und Geschichten. Zuletzt konnte Benjamin Tomkins insgesamt einige der wichtigsten deutschen Comedy-/Kleinkunstpreise im deutschsprachigen Raum gewinnen: Prix Pantheon (WDR-Online-Preis 2014), Dresdner Satire-Preis (Publikumspreis 2014), Bronzener "Rostocker Koggenzieher" (2014), Herborner "Schlumpeweck" (Jurypreis 2013), Saarländischer Kleinkunstpreis "St. Ingberter Pfanne" (Publikumspreis 2013), NDR Comedy Contest (Gewinner 2013), Österreichischer Kleinkunstpreis "Herkules" (Jury- und Publikumspreis 2013).

In diesem Jahr stehen mehr als 200 Auftritte im gesamten deutschsprachigen Raum inklusive Österreich und der Schweiz auf seinem Tournee-Plan.

Die Tickets kosten bei freier Platzwahl 25,20 Euro und sind erhältlich im Theaterbüro, Agnetenstraße 2, Emmerich, Telefon 02822 93990, sowie an der Abendkasse.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Benjamin Tomkins: Puppenflüsterer im Stadttheater


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.