| 00.00 Uhr

Rees
Radwandertag: Rees ist mit drei Routen am Start

Rees. Am Sonntag, 2. Juli, findet der 26. Niederrheinische Radwandertag mit 72 Fahrradrouten durch die reizvolle Landschaft an Rhein und Maas statt. "Als anerkannte fahrradfreundliche Stadt darf Rees natürlich auch beim diesjährigen Radwandertag nicht fehlen - noch dazu, wenn am gleichen Tag die Tour de France in NRW gastiert", sagt Georg Messing, zuständig für Radtourismus in der Stadt Rees.

Rees gehört zu den 63 Städten und Gemeinden, die sich am Niederrhein an der Gemeinschaftsaktion beteiligen. Um 10 Uhr gibt Bürgermeister Christoph Gerwers den Startschuss auf dem Marktplatz vor dem Reeser Rathaus, um die Radler auf den Weg zu schicken. Die Fietser haben in Rees die Auswahl zwischen drei Strecken, die jeweils zwischen 48 bis 56 Kilometer lang sind. So verläuft eine Tour von Rees über Emmerich und zurück. Die zweite Tour führt in Richtung Bedburg-Hau und Kalkar, und die dritte Route verläuft von Rees in Richtung Wesel und Xanten.

Info-Material und die Routenpläne zum Niederrheinischen Radwandertag sind ab sofort in der Tourismus-Information im Erdgeschoss des Reeser Rathauses erhältlich. Karten-Material und Informationen liegen während des Veranstaltungstages auch am Info-Stand vor dem Rathaus aus. Darüber hinaus stehen die Reeser Routen unter www.rees-erleben.de zum Download zur Verfügung. Sämtliche Streckeninformationen sind kostenlos erhältlich.

Die Stadt Rees bietet den Radlern ein besonderes Bonbon an: Alle Veranstaltungsteilnehmer können die Reeser Fähren Rees/Reeserschanz sowie Grietherort/Grieth an diesem Tag zum Sonderpreis von nur einem Euro nutzen und so mit ihrem Fahrrad zur jeweils anderen Rheinseite übersetzen. Für die Verpflegung der Radler sorgt der Reeser Frauen-Karnevalsclub vor dem Rathaus.

Optischer Höhepunkt des Tages sind der Umzug und die Parade des Reeser Bürgerschützenvereins. Die Schützen ziehen gegen 15 Uhr durch die Innenstadt. Besucher der Stadt können sich zudem über eine neue Ausstellung im Skulpturenpark nahe der Rheinpromenade freuen.

Wie in den Vorjahren, erwartet die Teilnehmer wieder um 17 Uhr eine Verlosung. Voraussetzung ist, dass die Teilnehmerkarte mindestens an zwei Stellen abgestempelt wurde. Die Stempel können an den verschiedenen Stempelstellen entlang der Strecke entgegengenommen werden. Zu gewinnen gibt es als Hauptpreis einen Gutschein im Wert von 250 Euro und viele weitere Preise rund ums Fahrrad. Auf all diejenigen, die an der Verlosung auf dem Reeser Marktplatz teilnehmen, wartet außerdem ein kleines Überraschungsgeschenk.

Die Teilnahme am Niederrheinischen Radwandertag ist kostenfrei.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: Radwandertag: Rees ist mit drei Routen am Start


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.