| 11.45 Uhr

Randale an Rheinpromenade
Randalierer in Emmerich stirbt kurz nach Festnahme

Emmerich. Ein mutmaßlicher Randalierer ist in Emmerich wenige Stunden nach seiner Festnahme im Krankenhaus gestorben. Nach Angaben der Polizei war der Mann am Montagabend an einer Schlägerei beteiligt gewesen und hatte mehrere Sachbeschädigungen begangen.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, ereigneten sich die Taten in der Nähe der Rheinpromenade in Emmerich. Der Mann beschädigte mehrere Autos. Bei einem Fahrzeug schlig er die Scheibe ein.

Der Mann habe sich auch gegenüber den Beamten sehr aggressiv gezeigt und erheblichen Widerstand bei seiner Festnahme geleistet, heißt es in einer Pressemitteilung. "Danach kollabierte der augenscheinlich unter Drogeneinfluss stehende Mann und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden."

Der 32-Jährige starb laut Polizei am frühen Dienstagmorgen. Eine Obduktion soll die Todesursache klären.

 

 

(url/dpa)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.