| 00.00 Uhr

Emmerich
Raubüberfälle: Polizei nimmt junge Täter fest

Emmerich. Die Kripo in Bocholt hat zwei Kiosk-Überfälle geklärt, die sich innerhalb von nur fünf Tagen ereigneten. Nach Hausdurchsuchungen nahm sie einen 14-Jährigen, zwei 17-Jährige und einen 23-Jährigen (alle aus Bocholt) fest, wie sie gestern mitteilte

Die Überfälle hatten sich am 8. und 11. Mai in Bocholt ereignet. Dabei waren jeweils in den Abendstunden die Kiosk-Verkäufer von maskierten Männern mit Messern bedroht worden. Einer 38-Jährigen wurde Reizgas ins Gesicht gesprüht. Erbeutet wurden Bargeld und Zigaretten.

Das Quartett geriet nun bei den Ermittlungen der Kriminalpolizei in Verdacht. Bei der Durchsuchung der Wohnungen konnten Messer, Maskierungen, Teile der Beute sowie weitere Beweismittel sichergestellt werden. Die beiden 17-Jährigen legten bei der Kripo umfassende Geständnisse ab, der 23-Jährige stritt seine Tatbeteiligung ab.

Der 14-Jährige, der zumindest an einem der beiden Überfälle beteiligt gewesen sein soll, äußerte sich bisher nicht zu den Vorwürfen. Die Ermittlungen der Kripo dauern an, hieß es gestern.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Raubüberfälle: Polizei nimmt junge Täter fest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.