| 00.00 Uhr

Rees
Reeser Primelsonntag trotzt der Kälte

Rees: Reeser Primelsonntag trotzt der Kälte
Die Geschäfte in Rees warteten gestern mit den neuesten Kollektionen auf. Dennoch war es sinnvoll, seine Wintergarderobe noch nicht auszusortieren. FOTO: Marcus van Offern
Rees. In den Schaufenstern war der Frühling bereits ausgebrochen, doch wer sich in die Außengastronomie wagte, blieb besser gut eingehüllt. Von Michael Scholten

Wer auch immer für das Wetter am Niederrhein verantwortlich ist: Er wollte gestern offenbar wiedergutmachen, dass er am Freitag den Blick auf die Sonnenfinsternis vernebelt hatte. So erstrahlte pünktlich der Himmel über der Region, als die Reeser Werbegemeinschaft (RWG) um 13 Uhr ihren verkaufsoffenen Sonntag eröffnete. Doch Frühlingsgefühle hätten sich auch unabhängig vom Wetter eingestellt: Belohnten doch die RWG-Mitglieder jeden Einkauf ihrer treuen und neuen Kunden mit fröhlich-bunten Primeln.

Gleich 45 Geschäfte, Restaurants und Cafés beteiligten sich am "Primelsonntag" und hielten am Nachmittag fünf Stunden ihre Türen offen. Auch in den Schaufenstern war der Frühling bereits ausgebrochen: Dort warteten die neuesten Kollektionen von luftiger Mode, von Sonnenbrillen und Fahrrädern oder die frischgedruckte Lektüre für den nächsten Urlaub, aber auch Frühlingsblumen und Osterdekorationen. Dennoch war es sinnvoll, seine Wintergarderobe noch nicht auszusortieren. Denn wer sich in der Reeser Außengastronomie leckeren Obstkuchen oder ein Eis schmecken lassen sollte, blieb angesichts der niedrigen Temperaturen besser gut eingehüllt.

Aus Emmerich kamen weniger Besucher als sonst nach Rees, weil ihre Heimatstadt selbst einen verkaufsoffenen Sonntag anbot, doch die Kennzeichen der in der Innenstadt geparkten Autos ließen schnell erkennen: Die inhabergeführten Geschäfte der RWG üben nach wie vor auch eine große Anziehungskraft auf die Menschen aus den Nachbarstädten und aus dem Ruhrgebiet aus.

Am "Primelsonntag" bekamen auswärtige Besucher und Reeser Bürger neben den vielen tausend verschenkten Blumen auch ein attraktives Begleitprogramm geboten: So leitete die Natur- und Landschaftsführerin Doris Baumann die neue Stadttour "Rees - ein R(h)eines Vergnügen" entlang der Rheinpromenade. Auch das Städtische Museum Koenraad Bosman lockte mit seinen Kasematten und der aktuellen Karl-Leisner-Ausstellung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: Reeser Primelsonntag trotzt der Kälte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.