| 00.00 Uhr

Rees
Reeser Stars

Rees: Reeser Stars
Hagen Duenzer posiert für den Kalender "Reeser Stars 2018" vor der Kamera der Fotografin Daniela Schlutz. FOTO: Michael Scholten
Rees. Fotoshooting für den neuen Kalender der Lebenshilfe. Alle Ehrenamtler sind wieder mit am Start und helfen dabei, die Hauptdarsteller in Szene zu setzen.

"Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen. Man weiß nie, was man kriegt", lautet eine der Weisheiten des Filmhelden Forrest Gump. Hollywood-Star Tom Hanks gewann 1995 für seine Paraderolle einen Oscar, Hagen Duenzer wird mit seiner Interpretation von Forrest Gump im kommenden Jahr die Herzen aller Reeser erobern. Die Lebenshilfe Unterer Niederrhein wählte den 73-Jährigen, der im HPH Wohnverbund Empeler Straße lebt, als einen der Hauptdarsteller des Kalenders "Reeser Stars 2018" aus. Fotografin Daniela Schlutz setzte ihn jetzt mit Pralinenschachtel und hellem Anzug täuschend echt in Szene.

Der Erfolg des Kalenders "Reeser Stars 2017", von dem mehr als 500 Exemplare verkauft wurden, veranlasste die Lebenshilfe, erneut in Kooperation mit der inklusiven Kindertagesstätte "Hand in Hand" und dem Agnes-Heim Menschen mit und ohne Handicap in der Rolle bekannter Kinostars zu inszenieren. "Wir freuen uns, dass alle ehrenamtlichen Mitarbeiter aus dem Vorjahr wieder mit am Start sind", sagt Ole Engfeld, Assistent der Geschäftsführung der Lebenshilfe Unterer Niederrhein, der das Projekt mit dem Journalisten Michael Scholten aus der Taufe hob.

Oben: Hagen Duenzer posiert in der Rolle des Filmhelden Forrest Gump. Unten links: Mechthild Foltin geht als Dr. Indiana Jones auf Schatzsuche in der Burgruine Empel. Rechts: Ein WDR-Team dokumentiert die Entstehung des Blues-Brothers-Fotos mit Peter Verweyen und Steffen Lorenz. FOTO: Michael Scholten

Neben der Fotografin Daniela Schlutz übernehmen auch die Stylistin Silke Mandelartz und der Grafiker Lars Giesen wieder wichtige Rollen hinter der Kamera für das Projekt.

"Wir wollen im zweiten Kalender deutlich mehr Reeser Kulissen nutzen als im Vorjahr", verspricht Ole Engfeld. So klammert sich der sechsjährige Vian Demir von der Kindertagesstätte "Hand in Hand" an den neuen Fahnenmast auf dem Mühlenturm, während die 81-jährige Mechthild Foltin aus dem Agnes-Heim als Dr. Indiana Jones auf Schatzsuche in der Burgruine Empel geht.

FOTO: Michael Scholten

Futuristisch wirkende Maschinen der Firma Meta Display (ehemals D.R.A.I.) sind die ideale Kulisse, in der Christoph Koenders als "Star Wars"-Held Luke Skywalker den Laserschwertkampf gegen Darth Vader wagt. Während Peter Verweyen und Steffen Lorenz als Blues Brothers im Reeser Caravan Center posierten, brachten Franziska Jochen und Carsten Verweyen im Reeser Bürgerhaus neuen Schwung in die filmhistorische Tanzszene aus "Dirty Dancing".

Bis Ende August müssen sich die Reeser nicht wundern, wenn sie unverhofft auf Batman, Bibi und Tina, E.T. und Elliot, das Kaiserpaar Sissi und Franz oder die Karl-May-Helden Winnetou und Old Shatterhand treffen. Ab Oktober wird der Kalender dann zum Preis von fünf Euro erhältlich sein.

FOTO: Michael Scholten
(ms)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: Reeser Stars


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.