| 00.00 Uhr

Emmerich
Reeserin (25) bei Überfall in Wesel schwer verletzt

Emmerich. Am frühen Samstagmorgen sind in Wesel-Feldmark in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus ein Mann aus Wesel und eine Frau aus Rees brutal überfallen und beraubt worden. Die beiden wurden dabei schwer verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Kurios: Unmittelbar zuvor waren die Täter offenbar versehentlich in eine andere Wohnung eingedrungen.

Wie die Polizei mitteilte, drangen die beiden Täter gegen 4.20 Uhr in die Wohnung eines 53-Jährigen ein. Auf ihn und eine 25-Jährige Frau aus Rees schlugen sie mit Eisenstangen ein. Dann verlangten sie Geld und verließen die Wohnung in der Abelstraße wieder mit einer geringen Summe.

Die beiden Opfer wurden ins Krankenhaus eingeliefert und blieben dort zur Beobachtung. Wie die Polizei gestern auf Nachfrage mitteilte, seien die beiden zwar schwerer verletzt, Lebensgefahr bestehe jedoch nicht.

Den Ermittlungen zufolge hatten die beiden Täter bereits zuvor die Tür eines 54-Jährigen im selben Haus eingetreten und ihn bedroht. "Nachdem sie ihren Irrtum bemerkt hatten, begaben sie sich dann zur Wohnung des 53-Jährigen", heißt es im Polizeibericht. Beide Männer sollen dunkel gekleidet gewesen sein und trugen Handschuhe ohne Fingerspitzen.

Über die Hintergründe der Tat rätselt die Polizei derzeit noch.

Zeugen, die Hinweise zur Ergreifung der Täter geben können, werden gebeten, sich an die Kriminalpolizei in Wesel unter der Telefonnummer 0281 1070 zu wenden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Reeserin (25) bei Überfall in Wesel schwer verletzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.