| 00.00 Uhr

Emmerich
Reformationstag im Kirchenkreis

Emmerich. Zum 500. Mal jährt sich der 31.10.1517/Gemeinden feiern unterschiedlich.

Ganz unterschiedlich feiern Gemeinden im Evangelischen Kirchenkreis Kleve den Reformationstag am 31. Oktober, der sich 2017 zum 500. Mal jährt. Während die Kirchengemeinde Büderich bereits um 10 Uhr mit einem Festgottesdienst in der evangelischen Kirche beginnt, ruft die Glocke in Xanten Gemeindeglieder zum Festgottesdienst mit Hinweis auf den Beginn der Reformation um 15.17 Uhr, mit anschließendem Empfang. Die Kirchengemeinde Sonsbeck setzt einen starken ökumenischen Akzent und beginnt den Tag in der katholischen Kirche St. Maria Magdalena (10.30 Uhr). Leben und Alltag Martin Luthers erleben Klein und Groß im Kirchgarten, bevor der Tag mit einem ökumenischen Gottesdienst in der evangelischen Kirche Sonsbeck endet (18 Uhr).

In der Heilig-Geist-Kirche Geldern startet ein Kantatengottesdienst zum Bachchoral "Ein feste Burg" um 11 Uhr. Ebenso in Issum, wo die Gemeinde sich fragt, was der 31.10.1517 mit dem Leben und Glauben heute zu tun hat. In Kevelaer freut sich die Gemeinde auf Weihbischof Rolf Lohmann, der im Gottesdienst in der Jesus-Christus Kirche um 11 Uhr predigt. Am Abend schließt sich der Reformationsgottesdienst in Aldekerk an (18.30 Uhr, ökumenisch), die Gemeinden Weeze und Kervenheim feiern den Reformationsgottesdienst gemeinsam auf Schloss Hertefeld (11 Uhr).

Die Kirchengemeinde Moyland lädt um 10.30 Uhr zum Reformationsgottesdienst in die evangelische Schlosskirche ein, vorbereitet von Gemeindegliedern und der Folkmusikgruppe "Lizzys Cocktail". Anschließend Gemeindeversammlung und Kartoffelwaffelessen.

Ebenfalls um 10.30 Uhr beginnt der Reformationstag in Kleve mit einem besonderen Gottesdienst in der Versöhnungskirche: In ihm steht das rheinische Reformations-Motto "Ich bin vergnügt, erlöst, befreit" im Zentrum. Das Motto wird gesungen vorgetragen und in der Predigt von drei Pfarrpersonen beleuchtet.

Am Nachmittag werden zwei Führungen durch das "evangelische Kleve" angeboten, um 14.30 Uhr und 16.30 Uhr (Karten fünf Euro im Gemeindebüro und Tourismusbüro Kleve). Eine Suppe wärmt im Gemeindehaus ab 18 Uhr Besucherinnen und Besucher, ab 19 Uhr beginnt in der Versöhnungskirche der Festvortrag "Freiheit bei Luther". Es spricht: Prof. Dr. Thomas Martin Schneider, Universität Koblenz/Landau und Vorsitzender des Ausschusses der EKiR für rheinische Kirchengeschichte.

"Ökumenisch mehr zusammen machen", war ein Wunsch während des Pfingstfestes auf dem Kalkarer Marktplatz. So lädt die Ev. Kirchengemeinde Kalkar zum ökumenischen Reformationsgottesdienst um 10.45 Uhr in die ev. Kirche ein. Ein nachmittäglicher Reformationsgottesdienst in ökumenischer Weite mit anschließendem Kirchencafé findet in Uedem statt, Beginn ist um 15 Uhr. Um 18 Uhr sind Besucher zum Reformationsgottesdienst in der Pfalzdorfer Westkirche willkommen, ebenso zum anschließenden Bistro. In der evangelischen Kirche Kranenburg wird der Reformationsgottesdienst gemeinsam mit der Kirchengemeinde Schenkenschanz-Keeken ab 19 Uhr gefeiert.

In der Stadt Goch würdigen die Protestanten den Abend mit einem Feiermahl. Ab 19 Uhr wechseln sich Redebeiträge zur Reformation und Gänge zum Buffet ab, Karten für das Feiermahl in der evangelischen Kirche am Markt sind für zehn Euro im Gemeindebüro erhältlich.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Reformationstag im Kirchenkreis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.